Ratzy Fatzy Handtuchturban


Wer mit langen Haaren kennt das nicht. Die Haare sind gewaschen, tropfnass und das verdammte Handtuch will nicht halten. Nun könnte man ja losgehen und sich ein „Handtuchturban“ kaufen; aber die „Macher“ können das auch selber :)

 

Wie ihr euch einfach und schnell so ein Handtuchturban selbst basteln könnt, zeige ich euch hier:

http://naddbodesign.blogspot.de/2014/09/ratzy-fatzy-handtuchturban.html

 

Viel Spaß und herzallerliebste Grüße!

 



Dieses Material benötigst du:
  • Frottee

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Kam Snap,
  • knopf,
  • Nähmaschine




Ein Kommentar
  1. Ich habe einfach ein Handtuch von Ikea (2 Euro) diagonal in der Länge halbiert.
    Die abgeschnittene Seite versäubern und ggf. säumen.
    Nun den rechten Winkel der Ecke umklappen und am eigentlichen Handtuchsaum zunähen.
    Wer keine Zipfelmütze mag, kann noch 15-20 cm der so entstandenen Ecke abschneiden und wieder zunähen.
    Den langen Zipfel (das ist die halbe, abgeschnittene Ecke) noch etwas kürzen, sonst hat man den Knopf im Nacken. Wenn man in der Sauna liegen möchte, stört der evt.
    An diesem Zipfel ein Gummiband annähen, es dient als Knopfloch (Öse).
    Am besten den Turban einmal aufsetzen, um die Position für den Knopf zu finden, anschließend annähen.
    So habe ich aus einem Handtuch zu zwei Euro ohne großen Aufwand ZWEI Turbane.
    Bei Interesse maile ich gerne Fotos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.