Schnürlregen-Ohrringe

Schnürlregen-Ohrringe

Ohrringe kann man doch nie genug haben, oder?!
Ich habe gerade ein neues Paar meiner vom Salzburger Schnürlregen inspirierten Ohrringe gebastelt und für euch mitfotografiert – hier gibts die detaillierte Anleitung.



Dieses Material benötigst du:
  • 1 Paar Ohrhaken,
  • Quetschperlen,
  • Rocailles Perlen,
  • Silk

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • kleine Zange,
  • Schere
So macht man das:

1Fädel-Anfang

3 cm von einem 15cm-Silk-Stück durch das Öhr des Ohrhakens fädeln, Perle und Quetschperle auffädeln. Quetschperle mit der Zange zusammendrücken.

2Perlen fädeln

Perlen auffädeln und das kurze Silkende darin verschwinden lassen.

3Abschluss

Quetschperle und letzte Perle auffädeln. Silk-Ende retour fädeln, festziehen und Quetschperle mit der Zange zusammendrücken. Das überstehende Silk mit der Schere abschneiden.

4Perlenschnüre vervielfältigen

Nach Belieben Perlenschnüre in verschiedenen Längen hinzufügen. (Auf dem Foto sieht man Schnüre in 4, 5 und 6 cm Länge.)





2 Kommentare
  1. „Schnürl“ kommt von Schnur und der Schnürlregen ist eine Art Nieselregen, der besonders gerade, fast schnurförmig vom Himmel kommt :) Das ist ein Wetterphänomen, das besonders im Raum Salzburg vorkommen soll.

  2. Was ist denn der Salzburger Schnürlregen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.