Stulpen für die Beine


Worauf stehen wir? Diese Frage lässt sich leicht beantworten. Auf stylishen Wollstrümpfen, die wir selbst gestrickt haben. Sie wärmen unsere Füße in Schuhen und solo auf unserem Wohnzimmerparkett.Wie kuschelig.

Hausschuh besteht aus zwei Teilen, die ohne Nadelspiel gestrickt werden. Der eine Teil ist die »Socke« mit vorderem Fuß, Schaft und Hacke in einem Stück, der andere Teil ist die »Stulpe«. Jedes Teil wird extra gestrickt. Zum Schluss werden beide miteinan- der verbunden.

Fotos: Jana Tolle, Handmade Kultur



Dieses Material benötigst du:
  • 245 g Wolle (z. B. Online: Linie 55 Montego Color FB 301 Merino superwash),
  • eventuell 10 g konstrastierendes Garn

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • 1 Hilfsnadel (Zopfnadel),
  • Häkelnadel,
  • Nadel Stärke 6,
  • Nähnadel,
  • Schere
So macht man das:

1Maschenprobe

10 x 10 cm = 13 Maschen, 18 Reihen

2Für die Socke: Hacke und Schaft

Maschenanschlag: 38 Maschen
1.Reihe: 1 RM, 13 reM,
1 liM, 8 reM, 1 liM, 13 reM, 1 RM
2.Reihe: 1 RM, 36 reM, 1 RM
3.Reihe: 1 RM, 13 reM, 1 liM, 3 reM, 1-->2 reM, 2 reM, 1-->2reM, 3 reM, 1 liM, 13 reM, 1 RM
4. bis 30.Reihe: 1 RM, 38 reM, 1 RM

3Vorderer Fuss

31. Reihe: 6 M abketten, weiter nach Muster
32. Reihe: 6 M abketten, weiter nach Muster
33. bis 45. (50.) Reihe: Hin – 1RM, 7 reM, 1 liM, 10 reM, 1 liM, 7 reM, 1 RM und zurück – 1 RM, 26 reM, 1 RM
46. (51.) Reihe: 1 RM, 4 reM, 2-->1 reM, 1 reM, 1 liM, 1 reM, 2-->1 reM, 4 reM, 2-->1 reM, 1 reM, 1 liM, 1 reM, 2-->1reM, 4 re. M, 1 RM
47. (52.) Reihe: 1 RM, 22 reM, 1 RM
48. (53.) Reihe: 1 RM, 3 reM, 21reM, 1reM, 1liM, 1reM, 2-->1 reM, 2 reM, 2-->1 reM, 1 reM, 1 liM, 1 reM, 2-->1reM, 3 re. M, 1 RM
49. (54.) Reihe: 1 RM, 18 reM, 1 RM
50. (55.) Reihe: 1 RM, 5 reM,1liM, 2 reM, 2-->1reM, 2 reM, 1IiM, 5 reM, 1 RM
51. (56.) Reibe:1 RM, 17 reM, 1 RM
52. (57.) Reihe: 1 RM, 5 reM, 1 liM, 5 reM, 1 liM, 5 reM, 1 RM

TIPP: Versucht sowohl bei der Socke als auch bei der Stulpe die Randmaschen ordentlich zu stricken. So habt ihr es beim Zusammennähen leichter, eine gleichmäßige Naht zu setzen. Randmaschen kann man auf unterschiedliche Weise stricken. Wir haben es so gemacht: 1. Masche jeder Reihe rechts verschränkt abstricken. Bei der letzten Masche jeder Reihe stecht ihr mit der Nadel von links hinten in die Masche und hebt sie einfach ab. Danach wendet ihr die Arbeit, der Faden liegt nun zwischen der 1. und 2. Masche hinten. 1. Masche rechts verschränkt abstricken usw.

4Fussspitze und Ferse

Fadenende durch die restlichen 19 M fädeln, zusammenziehen und Faden vernähen. Ferse schließen.

5Für die Stulpe (Gr. 36-41)

Für das Zopfmuster werden 28 M angeschlagen. Der Rapport wird achtmal wiederholt. Beim 9. Rapport die ersten drei Reihen stricken, dann abketten. Stulpe an kurzen Seiten zusammennähen bzw. -häkeln. Die Naht verläuft mittig hinten.

6Eins und zwei zusammen

Ihr könnt Schuh und Stulpe einfach mit einem Matratzenstich zusammennähen oder aber die Nähte betonen, indem ihr 1. kontrastierendes Garn verwendet und/oder 2. eine Ziernaht setzt. Wir haben uns für eine Häkelnaht aus versetzten Kettmaschen entschieden. Dafür legt ihr beide Teile mit der rechten Seite flach nebeneinander und beginnt mit 1 Kettmasche in der untersten Reihe des re. Teils. Dann stecht ihr in die unterste Reihe des linken Teils und häkelt wiederum 1 Kettmasche. Dann wieder re. in die darüberliegende Reihe einstechen usw., bis die Naht geschlossen ist, Faden durch Masche ziehen, abschneiden und vernähen.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.