Trend-Hüttenschuhe im HYGGE-STYLE

Trend-Hüttenschuhe im HYGGE-STYLE

rend-Hüttenschuhe im Hygge-Style einfach selber machen

Es sind die ganz besonderen Gefühle von Wärme, Entspanntheit, Familie, Kuscheln, einer Tasse Tee, einer schönen Wolldecke und so vielem Schönen mehr, das die Dänen mit einem Wort beschreiben: HYGGE.

Hygge ist also mehr als ein Trend, es ist ein Stück Lebensglück. Was gut dazu passt, sind kuschelige, selbstgemachte Hüttenschuhe. Wir zeigen Dir, wie`s geht.

Die Schnittmuster für deine individuelle Schuhgröße findest Du in der Verpackung der Ledersohlen. Folge unserer Step by Step Anleitung und hole Dir ganz entspannt das HYGGE-Feeling in Dein Leben. Für echten HYGGE-Komfort sorgen nicht nur unsere Ledersohlen für Haus- und Hüttenschuhe, sondern auch unsere Top 5 Nähtipps für kuschelig warme Füße.

Genäht wird bei einer Nahtzugabe von 1 cm mit einem elastischem Stich.

Die Nahtzugabe des Plüschstoffs wird nach dem Nähen immer knapp zurückgeschnitten.

Copyright © 2017 Prym – http://www.prym.com/de



Dieses Material benötigst du:
  • Espadrilles-Kreativgarn in Türkis,
  • ,
  • Jersey-Stoff gestreift 40 cm x 20 cm,
  • Jersey-Stoff in Türkis  30 cm x 45 cm,
  • Ledersohlen für Haus-und Hüttenschuhe,
  • Nähmaschinen-Nadel Jersey,
  • Plüsch-Stoff in Hellblau  30 cm x 45 cm,
  • Reihgarn

So macht man das:

1...

Übertrage Dein Schnittmuster jeweils 2 x auf die linke Stoffseite von Jersey und Plüsch, achte dabei auf den Fadenlauf, dann schneide die Stoffe zu.

Für das Bündchen schneide 2 Rechtecke im Format 17 cm x 14 cm zu.

2...

Lege die Fußteile rechts auf rechts in den Bruch, dann lege die Bündchen entlang der kurzen Kanten aufeinander. Stecke und nähe alle Teile an der hinteren Mitte zusammen.

3...

Markiere Dir an den offenen Kanten des Bündchen jeweils die vordere und hintere Mitte. Dann stecke das Jersey-Fußteil rechts auf rechts an die Ansatzkante des Bündchens. Hefte die Stoffe mit dem Reihgarn zusammen, entferne die Stecknadeln, dann nähe das Fußteil an das Bündchen.

4...

Wiederhole den Vorgang ebenso an der anderen offenen Bündchenkante mit dem Plüschstoff. Achte dabei, dass die Markierungen an den vorderen und hinteren Mitten aufeinander liegen.

5...

Wende die Arbeit auf die linke Stoffseite, dann stülpe den Jerseyfuß über den Plüschfuß. Stecke die offenen Kanten exakt übereinander, dann übertrage die Sohlenanlagekontur des Schnittmusters mit einem Heftfaden auf den Stoffschuh.

6...

Nähe jetzt die offenen Kanten von Jersey und Plüsch mit einem Zick-Zackstich zusammen.

7...

Markiere Dir an Deinem Stoffschuh und der Sohle die vordere und hintere Mitte, dann stecke den Stoff entlang der gehefteten Naht in die Sohle.

Tipp:

Probiere jetzt Deinen Schuh schon einmal vorsichtig an. Sitzt er irgendwo noch zu fest oder zu locker, kannst Du das jetzt noch durch Umstecken korrigieren. Passt alles, dann nichts wie ran an die Sohle.

8...

Zur Bestimmung der Garnmenge die Du zum Annähen an die Sohle brauchst, lege das Garn 4 x um die Sohle herum.

9...

Die Sohle wird im Kreuzstich an den Stoff genäht und das geht so:

Führe die Nadel von oben durch den Stoff und das Loch, ziehe den Faden durch.

10...

Steche jetzt mit der Nadel oberhalb des vorangegangenen Lochs in den Stoff.

11...

Führe die Nadel diagonal zum nächsten freien Loch und ziehe den Faden durch. Wiederhole Schritt 9 -11 ab dem nächsten freien Loch so oft, bis die ganze Sohle angenäht ist. Vernähe das Garnende im Innenschuh. Fertig!





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.