ungiftige Wasser-/Fingerfarben selbstgemacht!

ungiftige Wasser-/Fingerfarben selbstgemacht!

Wir halten die graue „Hamburger Suppe“ da draussen einfach nicht mehr aus & holen uns nun Farbe in die Wohnung.

Schnell und einfach lassen sich ungiftige Wasserfarben, zum malen mit den Fingern oder dem Pinsel, selbermachen.
Und es ist ein *farbenfroher* Spaß, auch für noch ganz Kleine!



Dieses Material benötigst du:
  • Lebensmittelfarbe,
  • Mehl,
  • Wasser

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • (evtl. Abdeckplane,
  • abwischbare Tischdecke oder ähnliches...),
  • Gläser mit flachem Boden,
  • Papier,
  • Pinsel/Finger
So macht man das:

1Farben anrühren

ca. 100ml (abgekochtes) Wasser mit 4 Teelöffeln Mehl und einer klitzekleinen Prise der gewünschten Lebensmittelfarbe verrühren, bis sich alle Klümpchen aufgelöst haben. (Mit der Lebensmittelfarbe kann man sehr sparsam umgehen, die Farben sind wirklich sehr intensiv!!!!)

Alternativ kann man auch Kirschsaft, Rote Beete-Saft oder den Sud von gekochtem Spinat verwenden!

2Einige Tipps & dann der Kreativität freien Lauf lassen!...

Tipp 1: Ich hab für unseren Sohn (gerade 1 Jahr) einige Papierbögen auf eine Abdeckplane geklebt, damit sie beim malen nicht rumfliegen & auch den restlichen Fußboden noch großzügig abgedeckt! ;)

Tipp 2: Ausserdem empfehle ich die Farbe in standfeste Gläser, Tassen oder sonstige Behältnisse zu füllen!

Tipp 3: Natürlich selbst nicht unbedingt das neue Lieblingsshirt anziehen. ;)

Tipp 4: Gerade für das erste Mal fand ich die Grundfarben ausreichend, sonst hätten wir sicherlich nur braune Bilder gemalt.

Tipp 5: Danach hilft viel klares Wasser & Seife, aber ein bisschen sehen wir noch immer aus wie die Schlümpfe.

Aber nun erstmal VIEL SPAß!!!!!

3Aufbewahrung

Die Farbe kann auch bis zu 2 Wochen in einem verschlossenen Behälter im Kühlschrank aufbewahrt werden.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.