Vogelfutteranhänger für Weihnachten

Vogelfutteranhänger für Weihnachten

Vogelfutteranhänger selbst herstellen macht Spaß und ist eine schöne Geschenkidee für Weihnachten, Nikolaus oder den Adventskalender.
Gleichzeitig freuen sich die Vögel über ein kleines Extra im Winter.

Das Projekt ist leicht und kann auch gut mit Kindern umgesetzt werden.

In meiner Anleitung erkläre ich Schritt für Schritt wie die Anhänger hergestellt werden.

Viel Spaß und eine schöne Weihnachtszeit!

 

Weitere weihnachtliche Ideen findet ihr auf meinem Blog http://emmyloumakes.com/

 

 



Dieses Material benötigst du:
  • Alufolie,
  • Ausstechformen,
  • Körner,
  • Palmfett,
  • Zahnstocher

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Eßlöffel,
  • Topf
So macht man das:

1Ausstechformen vorbereiten

Die Alufolie in passende Stücke reißen oder schneiden, unter die Ausstechform legen und an den Rändern festdrücken.

2Vogelfuttermasse herstellen

Das Palmfett in einem Topf bei geringer Hitze unter Rühren langsam schmelzen lassen. Wenn das Palmfett flüssig ist, die Körner ( Hirse, Sonnenblumenkerne, Erdnussbruch...) hinzufügen und nochmals gut rühren.
Die Mischung erkalten lassen, bis eine zähflüssige Masse entstanden ist.
Die Masse in die Förmchen füllen.

3Letzte Schritte

Für das Loch zum Aufhängen ein Zahnstocher in die Masse stecken.
Tipp: nicht zu nah am Rand positionieren, sonst besteht die Gefahr, dass der Anhänger zerbricht.

Die Anhänger aushärten lassen, den Zahnstocher entfernen und die Masse vorsichtig aus der Form drücken.
Zum Schluss noch ein Band durch das Loch fädeln, zuknoten und FERTIG ist der Anhänger!

Mein Tipp für die Aufbewahrung:
Palmfett neigt bei Zimmertemperatur dazu zu fetten, deswegen habe ich meine Anhänger im kühlen Keller liegen. Alternativ kann man auch den Kühlschrank verwenden.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.