von einer Socke zum Türsteher

von einer Socke zum Türsteher

Der neue Job meiner Socke: Kinderzimmer bewachen! Die Haare geknüpft, die Glubschaugen gehäkelt, die Arme geflochen, das Schild bestickt und der Bauch voll Split … http://www.schaffenslust.de



Dieses Material benötigst du:
  • Filz,
  • Lederrest,
  • Sand oder Kies Gefrierbeutel,
  • Socke,
  • steine,
  • Wolle

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Häkelnadel,
  • Knüpfnadel,
  • Sticknadel
So macht man das:

1Socke finden!

Wenn Ihr eine einzelne Socke habt, oder eine Socke mit Löchern übersät ist, dann ist sie perfekt für eine Umwandlung!

2Das Monstermaul

Schneidet Euch ein rundes Stück Vlies zurecht und legt Euch die Socke so hin, das Ihr das Stück Stoff gut annähen könnt, evtl. mit Stecknadeln feststecken, damit es nicht verrutscht.

3Die Glubschaugen

Die Augen sind gehäkelt. Mit einer großen Häkelnadel, häkelt Ihr im Kreis, bis Ihr die gewünschte Größe habt. Das Kreuz im Auge ist mit einem Heftstich gestickt.

4Zähne

Schneidet Euch aus einem Stück Leder die Zähne zurecht. Alternativ könnt Ihr auch Filzstoff nehmen. Den Rand habe ich mit einer Lochzange gelocht. So kann man es besser annähen. Das maul habe ich zudem noch etwas zusammen und in Form genäht.

5Haare

Am meisten Spaß haben die Haare gemacht. Geknüpft hatte ich seit meiner Schulzeit nicht mehr. Das Schöne ist, so bunt wie möglich und man kann die Fäden noch in verschiedene Längen schneiden.

6Das Schild

Für das Schild habe ich Filz verwendet und bestickt. Malt Euch mit einem Bleistift die Buchstaben vor und stickt sie mit einem einfachen Stielstich nach.

7Schild Annähen

Näht das Schild an den Ecken auf dem Bauch fest.

8Arme

Für die Arme habe ich 9 Wollfäden von ca. 20cm (jeweils 3 Fäden zusammenfassen) geflochten. Anfang und Ende verknoten und an den Seiten der Socke festnähen.

9Bauch füllen

Für den Bauch und die Standfestigkeit, nehmt Ihr am besten Steine, Sand, Kies oder Split. Füllt dafür drei Hände voll in einen Gefrierbeutel oder in eine Tüte, die gut verschlossen werden sollte, damit er keine Spur zieht.

10Rein in die Socke

Stopft den Beutel in die Socke und näht den Boden zusammen.

11Zum Schluß

Die Schnauze habe ich noch an den Bauch genäht, damit sich der Türsteher nach mehrmaligen "Tür auf, Tür zu" nicht immer verformt oder Kopfüber steht:-)





2 Kommentare
  1. Und wann rastet der aus ;) ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.