Wäscheklammerbeutel aus alten Jeans nähen


Einen Wäscheklammerbeutel selber nähen ist einfach und schnell gemacht. Du kannst ihn aus Stoffstreifen zusammensetzen oder auch einfach aus einem Stück zuschneiden – ganz wie Du magst. Er besteht aus nur zwei Schnittteilen und braucht insgesamt nur 30 cm Stoff und noch ein paar andere Zutaten.

Das Schnittmuster für das Hängeutensilo kann auch ein Sammler für Schnittabfall und Fäden beim Zuschneidetisch werden? Oder einen Behälter für die Anzünder für den Kaminofen oder ein Utensilo für was auch immer!In meinem Blogbeitrag erkläre ich Dir, wie Du es nähst und Du findest weitere Verwendungsfotos. Die detaillierte 7-seitige Nähanleitung + Schnittmuster erhältst du gratis, wenn Du Dich in meinen Newsletter einträgst – ebenfalls auf der Blogseite: Komm mich gerne besuchen!

https://b-patterns.com/waescheklammerbeutel-selber-naehen/

 

 



Dieses Material benötigst du:
  • Aufhänger: 6 cm Gurtband 3-4 cm breit + 1 Karabiner in passender Breite (vielleicht von einer kaputten Tasche abmontieren?),
  • Aussenmaterial: Jeansreste in unterschiedlichen Farben (oder einfach ein 30 cm Stück Stoff im Ganzen,
  • desto stabiler ist nachher Dein Klammerbeutel.,
  • Vlieseline: 30 cm feste Vlieseline z. B. Schabrackeneinlage oder Leinenvlieseline oder andere doppelt genommen – je steifer,
  • z. B. Canvas). Futter: 30 cm Baumwollreste oder aussortiertes Herrenhemd

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • 1 x Nähmaschine,
  • Bügeleisen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die maximale Upload Größe ist: 8 MB. Du kannst folgende Dateien hochladen: Bild. Drop file here

2 Kommentare
  1. Ich finde ihn richtig toll und freue mich ihn zu nähen
    LG Margrit

Dir gefällt HANDMADE Kultur?

Dann abonniere unseren Newsletter und lass dich noch mehr inspirieren!