weihnachtliche Geschenkedeko mit Knöpfen (::)


Da ich wahnsinnig gerne mit Knöpfen arbeite und aus Vintage-Knöpfen Schmuck herstelle (zu finden unter dem Namen KnopfRausch bei DaWanda: http://de.dawanda.com/shop/KnopfRausch ) habe ich mir heute mal ein schönes weihnachtliches DIY dazu ausgedacht. Dieses könnt ihr wunderbar zum Schmücken von Geschenken oder für andere Dekoideen verwenden. Ich habe unter anderem Knöpfe mit Nagellack bepinselt und kleine weihnachtliche Figuren gebastelt. Das Ergebnis seht ihr in der abgebildeten Collage. :) Wie es funktionert, könnt ihr in der unten stehenden Beschreibung lesen.

Ich hoffe, euch gefällt die Idee und ihr seid auch so sehr im KnopfRausch wie ich?! ;)



Dieses Material benötigst du:
  • Filzstift,
  • Knöpfe,
  • Kordel,
  • Pappe,
  • Wäscheklammern

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Kleber,
  • Pinsel,
  • Schere
So macht man das:

1Ihr benötigt:

Pappe, Schere, Kordel oder Wolle, Wäscheklammern aus Holz, grünen Filzstift, Kleber, Nagellack, Pinsel und natürlich Knöpfe :) Die Farben der Knöpfe sind vollkommen egal, da ihr sie ohnehin mit Nagellack bepinselt.

2Nun kommt der Nagellack ins Spiel

Zuerst einmal sucht ihr euch Nagellacke heraus die ihr gerne verwenden wollt. Ich habe hier beispielsweise Glitzernagellack genommen. Damit könnt ihr aus langweiligen einfarbigen Knöpfen echte Hingucker zaubern. Achtet darauf, dass ihr die Knöpfe auf einer Unterlage bemalt damit ihr keine unschönen Flecken auf eurem Schreibtisch bekommt.

3Beschriftung der Knöpfe

Eine weitere Möglichkeit alte Knöpfe zu verschönern, ist sie mit einem Pinsel und Nagellack zu beschriften. Beispielsweise könnt ihr auf den Knopf Wünsche, Botschaften oder einfach den Namen des zu Beschenkenden aufschreiben. Ich habe hier einen Eyelinerpinsel genommen aber natürlich geht auch jeder andere Pinsel. ;) Falls ihr euch mal verschreiben solltet, nehmt einfach ein Wattestäbchen mit etwas Nagellackentferner um den Fehler zu korrgieren.

4passende Knöpfe suchen

Für das Basteln des Schneemanns benötigt ihr drei unterschiedlich große weiße Knöpfe. Falls ihr keine weißen Knöpfe habt, könnt ihr sie natürlich auch hier einfach mit weißem Nagellack bemalen.

5Schneemann aus Knöpfen

Um eine Fläche zum Aufkleben der Knöpfe zu haben, eignet sich eine Wäscheklammer aus Holz. Denn diese könnt ihr später einfach am Geschenkband festklemmen. Ihr gebt einfach etwas Kleber auf den seitlichen Teil der Wäscheklammer und klebt die Knöpfe auf. Danach habe ich mir aus Pappe einen Hut und eine Nase ausgeschnitten und ebenfalls mit dem Klebstoff befestigt. Ich habe hier Sekundenkleber verwendet, damit es schneller geht. Zum Schluss nehmt ihr einfach ein Stück bunte Kordel oder Wolle, je nachem was ihr zur Hand habt und bindet dem kleinen Schneemann einen Schal um. Er soll ja schließlich nicht frieren. ;)

6fertig

Dieses DIY ist wirklich sehr schnell und einfach gemacht und daher auch gut geeignet um es mit Kindern nachzubasteln. Falls ihr mit Kindern bastelt, nehmt normalen Kleber und keinen Sekundenkleber. Beim Tannenbaum bin ich genauso vorgegangen wie bei den Schneemännern. Wenn Lücken zwischen den einzelnen Knöpfen entstehen und euch das Holz der Wäscheklammer zu stark durchschimmert, bemalt es einfach vor dem bekleben mit einem grünen Filzstift oder Fineliner.

7weitere Varianten

Hier könnt ihr noch weitere Varianten sehen die entstanden sind. Auf die Wäscheklammern könnte man beispielweise Namen schreiben und sie als Namensschildchen auf den gedeckten Essenstisch legen. Es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, um die Knöpfe als Dekoelement zu verwenden. Falls ihr auch noch Ideen habt, lasst es mich gerne wissen. :) Und falls ihr diese Idee nachbastelt, würde es mich wahnsinnig freuen wenn ihr sie mir auf meine Knopfrausch Facebook Seite postet oder Knopfrausch auf Instagram markiert. Denn ich bin ja schließlich auch sehr gespannt was ihr so daraus zaubert. :)

8Fertige Deko

Ich lasse die geschmückten Päckchen jetzt jedenfalls bis Weihnachten so liegen, da es eine schöne Deko ist. (::) Viel Spaß euch beim Nachbasteln! :)





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.