3 kostenlose Dateien und dazu noch eine Erklärung, was es genau für Dateienformen für DIY alles gibt?

3 kostenlose Dateien und dazu noch eine Erklärung, was es genau für Dateienformen für DIY alles gibt?

Es gibt für alles eine digitale Datei. Die Frage ist nur, für was kann man diese digitale Dateien genau verwenden? Den Unterschied zwischen JPG – Datei und einer PNG – Datei findet ihr bereits in meinen letzten Blogbeitrag.

So viele Möglichkeiten und man weiß gar nicht wo man anfangen soll.

Am Besten ist es, wenn man genau weiß wofür man diese Datei benötigt. PNG Dateien kann man wunderbar in sein DIY einbinden, da diese einen transparenten Hintergrund haben. Ob du also eine Karte erstellen möchtest und darauf noch ein digi Stamp einfügst um dein Werk vollkommen zu machen. Vielleicht möchtest du dir auch einen eigenen Banner für deine Webseite erstellen und fügst daher eine digi Stamp als I-Tüpfelchen drauf. Hierbei ist nur zu beachten, dass eine gewerbliche Lizenz vorliegt.

Aber mehr dazu und alle drei Beispiele mit den kostenlosen Dateien zum ausprobieren, findest du auf  Blog. <- klick

Schau vorbei, ich freu mich auf Dich :-D



Dieses Material benötigst du:
  • Filz,
  • Folie,
  • Papier,
  • Stoff

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Cutter,
  • Cutter + Schneideunterlage,
  • Drucker,
  • PC,
  • Plotter,
  • Scherre,
  • Schneideplotter




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.