Zahnschnuffel Tutorial


Hallo ihr Lieben,

 

Jetzt basteln wir zusammen einen kleinen knisternden Stoffzwerg, der an einem Beißring befestigt ist.

Dieses Nähprojekt ist wunderbar geeignet für…

  • Anfänger
  • Resteverwertung
  • Auf dem Sofa oder unterwegs
  • Als Geschenk
  • Für (werdende) Mamas, Papas, Onkels, Tanten,…

Viel Spaß beim Basteln

wünschen die

sToff nerDs

http://stoffnerds.blogspot.de/



Dieses Material benötigst du:
  • Bastelwolle,
  • ein unbehandelter Holzring ca. Ø8cm,
  • Knisterfolie,
  • Stoff (Körper: 18cm x 40cm; Mütze: 10cm x 19cm; Streifen 1cm x 15cm),
  • Wäscheklammer

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Faden,
  • Nadel,
  • Pinzette,
  • Schere
So macht man das:

1...

Nachdem ihr euch das Material besorgt habt, geht es mit dem nähen los…

Zuerst faltet ihr das größere Stück Stoff so, dass die rechte Seite innen ist.

Die rechte Seite eines Stoffes ist meist die schönere Seite und daher auch die Seite die später sichtbar (außen) sein soll.

Ihr solltet jetzt ein Quadrat von ca. 18x18cm vor euch liegen haben. Damit euch der Stoff nicht verrutscht könnt ihr den Rand mit Nadeln zusammenheften.

Nun näht ihr das Quadrat so zusammen, wie es auf dem Bild zu sehen ist. Abstand der Naht zum Rand ca. 0,5-1cm. In der Mitte lasst ihr eine Öffnung von ca. 8cm, über die ihr den Stoff wenden, die Füllung für den Kopf und die Knisterfolie hineinschieben könnt. Diese Naht muss nicht perfekt aussehen, da diese später nicht mehr zu sehen ist.

2...

Wenn ihr eine Nähmaschine oder Overlock griffbereit habt könnt ihr natürlich diese benutzten.

Solltet ihr keine Nähmaschine haben oder auch einfach mal wieder gerne etwas von Hand nähen wollt, könnt ihr die Naht auch wie ich mit einem sogenannten Rückstich oder Steppstich machen.

3...

Falls ihr noch nie genäht habt, googelt doch einfach ein bisschen - Es gibt ganz viele tolle Anleitungen und Videos wie Nähen von Hand funktioniert.

Sobald ihr eure Nähte beendet habt und der Faden vernäht ist, könnt ihr den Stoff auf die rechte Seite stülpen.

4...

Für die Füllung des Kopfes könnt ihr Schafwolle, Bastelwolle oder anderes Material verwenden. Da der Zahnschnuffel sicher immer mal wieder angeschnullt wird, sollte ihr bei eurer Wahl jedoch beachten, dass die Füllung beim Waschen nicht total verklumpen oder aufquellen (Reis) kann.

Wenn ihr Schaf- oder Bastelwolle verwendet, wickelt und formt ihr aus vielen dünnen Streifen eine Kugel mit einem Durchmesser von ca. 3,5cm. Diese Kugel schiebt ihr durch die Öffnung in eurem Stoff in eine der Ecken schräg gegenüber der Füllöffnung. Alternativ könnt ihr auch die Ecke nach und nach mit Wolle füllen, in dem ihr solange den "Hals" mit den Fingern abbindet und durch die Öffnung Wolle reinstopft, bis euer Kopf ca. 3,5cm misst.

5...

Sobald der Kopf groß genug ist, bindet ihr ihn stramm ab. Ihr könnt dazu Garn oder den schmalen Jerseystreifen verwenden. Achtet darauf, dass vorne eine glatte Fläche entsteht, die später das Gesicht bilden soll. Wenn ihr den Jerseystreifen verwendet, müsst ihr richtig festknoten, sodass kein Kind durch knibbeln den Knoten lösen und den Jerseystreifen verschlucken kann. Am sichersten wäre es, wenn ihr den Jerseystreifen mit ein paar Stichen im Nacken noch festnähen würdet.

6...

Damit unser kleiner Zahnschnuffel nicht nur beim Zahnen hilft, süß aussieht und schön weich ist - sondern auch spannend knistern kann, kommt jetzt die Knisterfolie dazu.

Dafür könnt ihr einfach einen Bratschlauch aus dem Lebensmittelgeschäft verwenden. Der ist günstig, lebensmittelecht und so hoch erhitzbar, dass Waschen wirklich kein Problem sein sollte :)

Für unseren Zahnschnuffel schneidet ihr ein Quadrat von 20x20cm und faltet dieses zu einem Dreieck.

Dieses Dreieck führt ihr nun durch die Öffnung im Stoff und fixiert die eine Ecke des Dreiecks in einem der Ärmchen mit einer Wäscheklammer.

7...

Nun bindet ihr das Ärmchen mit einem Faden ab, in dem ihr den Faden mehrmals um das Ärmchen wickelt und dann mehrmals fest verknotet.

8...

Genau so geht ihr bei dem anderen Ärmchen vor. Wenn ihr wollt könnt ihr auch die untere Ecke des Dreiecks fixieren, müsst ihr aber nicht schön knistern tut es auch so schon.

9...

Die restlichen Fadenenden fädelt ihr nun durch eine Nadel, stecht knapp neben eurem Knoten in den Stoff und führt die Nadel erst mehrere Zentimeter später wieder aus dem Stoff heraus. Zieht den Faden locker durch und schneidet ihn knapp ab, sodass er nach dem abschneiden wieder im Stoff verschwindet.
Sollten eure Knoten die Knisterfolie nicht halten, ist dies auch kein Beinbruch, beim Spielen hätte sie sich vermutlich sowieso irgendwann gelöst. Sobald der Körper geschlossen ist, kann sie nicht mehr raus und wird daher auch ohne perfekte Form fröhlich weiter knistern.

10...

Nachdem wir die Knisterfolie integriert haben, müssen wir jetzt nur noch die Füllöffnung im Körper schließen. Hierzu verwenden wir einen sogenannten Matratzenstich oder auch Zaubernaht genannt. Den Namen hat diese Naht, da sie später nicht mehr zu sehen ist.

11...

Jetzt nähen wir unserem süßen Zahnschnuffel noch eine Mütze.

Hierzu falten wir das kleine Stoffstück der Länge nach rechts auf rechts und nähen 7cm.

12...

Auf der gegenüberliegenden Seite schneiden wir nun vom offenen Ende aus 13,5 cm ein.

13...

Nun näht ihr eurer Mütze zwei Zipfel in dem ihr den Stoff jeweils zu einer Spitze zusammenlaufen lasst. Auch hier wieder: Ihr tut euch leichter, wenn ihr euch vor dem Nähen das Ganze mit Nadeln fixiert. Den überstehenden Stoff schneidet ihr im Anschluss ab.

14...

Wenn ihr beide Zipfel genäht habt wendet ihr das Ganze. Hilfreich ist hier eine Pinzette.

15...

So, oder so ähnlich sollte eure fertige Mütze aussehen:

16...

Der Körper ist fertig, die Mütze genäht, der Beißring liegt bereit - wir sind bereit fürs Final :)

17...

Zunächst setzen wir dem Zahnschnuffel die Mütze auf. Dabei wird der äußerste Rand nach innengeklappt, damit eine schöne Kante entsteht. Achtet darauf, dass die Naht der Mütze genau im Nacken endet.

18...

Jetzt näht ihr die Mütze mit einem einfachen Vorstich an.

19...

Wenn das Köpfchen durchs nähen eine komische Form bekommen hat, ist das gar nicht weiter tragisch. Drückt und Rollt das Köpfchen einfach wieder in Form, sodass ein hübsches Gesichtchen entsteht.

20...

Jetzt fehlt nur noch ein schöner fester Doppelknoten und euer selbstgemachter, wunderhübscher, Kinderfreund Zahnschnuffel ist fertig.



Ihr könnt natürlich eurer Kreativität freien Lauf lassen und den Zahnschnuffel um Webbänder oder Ähnliches erweitern. Achtet jedoch darauf, dass sich keine Teile lösen können und vom Baby/Kleinkind verschluckt werden können. Wenn ihr euch genau an unsere Bastelanleitung haltet, ist dieser Zahnschnuffel sicher und hilft den kleinen beim Zahnen und lenkt auch noch ein bisschen von den Schmerzen ab.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.