Zwetschgen-Tartelettes mit Nussknusper-Zimt Streuseln


Zwetschgen gehören für mich zum Herbst wie das New zum York.
Letztes Jahr machte ich meine ersten Zwetschgenknödel überhaupt und zeigte euch eine sehr leckere Art der Zwetschgenverarbeitung in Form einer Zwetschgengalette hier auf dem Blog.
Dieses Jahr gab es leider keine wirklich große Ausbeute beim Zwetschgenpflücken, weshalb ich extra leckere auf dem Markt kaufen gegangen bin. Sie waren schon ziemlich reif und mussten also schnell verarbeitet werden.
Da hier bisher ja schon sämtliche Variationen mit den leckeren Früchtchen auf den Tisch gekommen sind, suchte ich wie verrückt nach einem möglichst leckeren, möglichst einfachen und möglich schön anzusehenden Rezept und fand – nichts (wirklich ansprechendes;).

Kurzerhand nahm ich also alles, was sich im Vorratsschrank noch so an Grundzutaten finden ließ und buk leckerste Zwetschgen-Tartelettes. Obendrauf kamen Nussknusper-Zimt Streusel, da ich in der aktuellen Ausgabe der Sweet Paul (- der liebsten aller Lieblingszeitschriften!) etwas von Nussknusper-Streuseln las und Zimt einfach zu fast allem passt.

Die kleinen schnellen Tartelettes kommen auf jeden Fall auf die Rezeptliste für den Herbst, denn sie schmecken köstlich! Sie sind schnell und einfach gemacht und die Zwetschgen sind eindeutig die Hauptakteure.
Die Tartelettes Sie sind außen knusprig und innen weich zugleich. Sie vereinen die fruchtig, süßen Zwetschgen mit grandiosen Nussknusperstreuseln. Dazu halten sie auch noch schön lange frisch und schmecken am nächsten Tag mindestens noch so gut wie am Tag des Backens.

 

Da die Zwetschgensaison nicht mehr allzu lange läuft, möchte ich euch das Rezept natürlich nicht vorenthalten:

(…)

Das Rezept findet ihr hier:

http://nowmatterhow.de/zwetschgen-tartelettes-mit-nussknusper-zimt-streuseln/






Ein Kommentar
  1. Das sieht so gut aus, das wird unbedingt ausprobiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.