Die Traumfängeruhr

Die Traumfängeruhr

Zeit: 1,5 Stunden, Kosten: 9 €

Idee und Anleitung: Anna-Catharina Eggers

Foto: Jana Tolle



Dieses Material benötigst du:
  • 12 kleine Nägel,
  • 12 Nieten,
  • Bänder,
  • Federn,
  • Holzscheibe,
  • steine,
  • Uhrwerk,
  • Verzierung: Perlen

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Bleistift,
  • Bohrer,
  • Geodreieck,
  • ggf. Kleber,
  • Hammer
So macht man das:

1...

Zunächst müsst ihr euch auf der Holzplatte die 1–12 Stundenmarker setzen. Das Geodreieck ist eine gute Hilfe.

2...

An den markierten Stellen kleine Nägel nur bis zur Hälfte (!) einschlagen. Eventuell vorbohren.

3...

Mit dunklem Band das Muster eines Traumfängers spannen. Fadenende verknoten. ACHTUNG: Genügend Platz für Zeigerumlauf lassen!

4...

Jetzt könnt ihr das Traumfängernetz dekorieren. Entweder ihr knotet Perlen hinein oder fixiert mit Klebepunkten die Dekoteile direkt auf der Holzplatte.

5...

Für die Zahlen Steine aufkleben oder nieten.

6...

Mit farbigem Band einmal rundherum flechten.

7...

Jetzt werden die in Schritt 2 gesetzten Nägel komplett versenkt.

8...

Zum Schluss Federschmuck befestigen und Uhrwerk einbauen.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.