Elna Nähatelier: Smoknähte – effektvoll in leichten Sommerstoffen

  • 14.07.2015 von Elna
  • Kategorie:
  • Fähigkeiten: Einfach
  • Kosten: Kostenlos
  • Dauer: eine Stunde
  • Stichwörter: , ,

Am schönsten wirken Smoknähte in luftig-leichten Sommerstoffen: Ob im Sommerkleid, in der Bluse oder im Taillenbund für Rock und Hose – die kleinen Kräuselfalten sorgen für einen schönen optischen Effekt und eine tolle Passform.

Bei allen Elna Nähmaschinen können Sie zum Smoken einen Gummifaden als Unterfaden verwenden. Und so geht’s.

http://www.elna-naehmaschinen.de/de-de/


So macht man das:

1...

Wickeln Sie den Gummifaden (Hutgummi) von Hand auf die Unterfadenspule und ziehen Sie das Gummi dabei leicht stramm.

2...

Beim Einlegen der Spule in den Spulenhalter dürfen Sie den Gummifaden nicht abschneiden. Holen Sie den Unterfaden hoch und ziehen Sie ein 10 cm langes Fadenende nach hinten unter den Nähfuß.

3...

Legen Sie die rechte Stoffseite zum Smoken nach oben. Probieren Sie das Smoken auf einem Stück Originalstoff vorher aus. Der Gummifaden liegt auf der Stoffunterseite und die Schlaufen des Oberfadens sind ganz leicht zu sehen.

4...

Nähen Sie über den Bereich, den Sie smoken möchten, parallele Geradstichreihen (Stichlänge 3 mm bis 4 mm). Sichern Sie den Nahtanfang und das Nahtende durch Verknoten der Fäden auf der Unterseite.

5...

Der Stoff kräuselt sich durch die Spannung des Gummifadens auf der Unterfadenspule von ganz alleine. Nähen Sie die parallelen Geradstichreihen zum Beispiel mit füßchenbreitem oder
mit 1 cm breitem Nahtabstand. Durch die relativ dicht zusammenliegenden Nähte wirkt die Smokarbeit schön fein. Ziehen Sie den Stoff während des Nähens glatt.

6...

Am Ende einer Geradstichreihe müssen Sie den Ober- und Unterfaden nicht abschneiden oder vernähen. Stattdessen nähen Sie im Winkel von 90° auf der Nahtzugabe bis zur nächsten Stichreihe und nähen dann parallel zur ersten Geradstichreihe weiter. Die Gummifäden werden später durch das Zusammennähen des gesmokten Schnittteils mit anderen Schnittteilen fixiert.

7...

Achten Sie darauf, dass genug Gummifaden auf der Unterfadenspule ist. Er sollte immer für eine komplette Stichreihe reichen, da die Naht nicht in der Mitte neu angesetzt werden kann.

8Tipp

Sollte der Smok-Effekt nicht stark genug oder das Schnittteil zu weit sein, können die Gummifäden an den Nahtenden nachgezogen werden. Dann müssen sie am Nahtende allerdings zusätzlich gesichert werden.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.