framouser bilderrahmen

framouser bilderrahmen

framous ist aus bonanzazaunbohle. das schöne an diesen bohlen: sie sind ungesäumt. und müssen reichlich geschliffen werden :)
ist der schliff getan, kann der kreative part bis zum exzess ausgelebt werden.



Dieses Material benötigst du:
  • Beize,
  • Blechreste,
  • Glasscheibe,
  • Holzbrett Rest,
  • Klarlack oder Holzöl,
  • sprühlack

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Bohrer,
  • Fräse oder Schnitzmesser,
  • Pinsel,
  • Schleifpapier,
  • Stichsäge
So macht man das:

1Formatieren

Format für den Rahmen nach belieben wählen und ein entsprechendes Stück von der Bohle absägen (die Baumrinde kann oben und unten - so wie auf dem Foto - aber genauso gut auch links und rechts liegen). Eine Zaunbohle kostet ca 7 € und ist ca 2m lang, reicht also für jede Menge bunter Rahmen.

2Löchern

Ein, zwei oder drei Löscher in die Mitte bohren (z.B. im Dreieck), die Säge einsetzen und ein Loch aussägen (rund, rechteckig, quadratisch, nach belieben). In dem Beispiel habe ich die Sticksäge im 45 Grad Winkel angelegt, um eine Schräge reinzubekommen. Das kann, muss aber nicht sein. Es empfiehlt sich der Einfachheit halber, zunächst eine passende Glasscheibe (z.B. aus einem alten und sehr hässlichen Bilderrahmen) zu besorgen und das Loch passend zur vorhandenen Scheibe zu sägen. Merke :) das Loch muss kleiner sein, als die Scheibe, sonst findet letztere keinen Halt.
Hast du keine Fräse, aber ein Schnitzmesser, dann säge das Loch nur minimal kleiner als die Glasscheibe groß ist (ca. 2-3 mm).

3Schleifen und Schleifen

Nun entweder die Schleifmaschine oder den Block zur Hand und schleifen. Da die Bohle nicht vorbehandelt ist, empfiehlt es sich mit 60-80 Körnung zu beginnen. Danach gern noch ein Schliff mit 120. Danach vielleicht auch noch ein, zwei mit 180-240. Dann empfiehlt es sich, die Holzoberfläche zu wässern (einfach mit Schwamm oder Pinsel Wasser auftragen), nicht ertränken!
Ist das Holz getrocknet (ggf. nach 10-30 Min), können die nun aufgestellten Holzfasern abgeschliffen werden (wieder mit der höchsten Körnung, also zB 240) - das ganze hat den Vorteil, das nachher beim Beizen weit weniger Fasern aufgestellt werden und die Oberfläche glatter bleibt.

4Fräsen oder Schnitzen

Am besten natürlich, man hat eine Fräse zur Hand (kleine Oberfräse langt allemal). Diese wird auf die Dicke der Glasscheibe eingestellt plus 1-2mm. Dann wird das Holz um das Loch auf der Rückseite des Rahmens aus- bzw. weggefräst, in der Größe der Glasscheibe plus 1-2 mm.
Ist beileibe kein Fräser zur Hand, kalkuliere das Loch insgesamt nur knapp kleiner als die Glasscheibe (sagen wir wieder ca 1-2 mm). Dann könnt ihr eben diese Milimeter auch mit einem Schnitzmesser enfernen (die Zaunbohle ist aus Fichte, also sehr weich).

5Kreativ sein

Der Rahmen an sich ist nun fertig. Im Beispiel habe ich die Oberfläche Pink gebeizt (mit Beize auf Wasserbasis, gibt es in fast jedem Baumarkt auch in Tütchen zum selber mischen).
Die Beize braucht max 24h zum trocknen, also genug Zeit, um sich über Nacht schlafen zu legen.
Sodann das Holz nochmal gaaanz vorsichtig abschleifen (einige Fasern haben sich durch die Wasserbeize noch aufgestellt), damit die Farbe nicht ab und das Holz wieder durch kommt. Andererseits sieht es auch sehr hübsch aus, wenn an den Stellen der kräftigsten/schönsten Maserungen die Beize vorsichtig weggeschliffen wird - Geschmacksache.
Als nächstes habe ich die Oberfläche mit Klarlack lackiert. Genauso gut kann die Oberfläche auch geölt werden (gibt einen edlen, warmen effekt, aber weniger glanz).
Nun wieder warten. Am nächsten Tag ist der Lack/ das Öl trocken (lieber Herstellerangaben zu Rate ziehen). Den farbigen Bereich habe ich dann abgeklebt und die Seiten sowie den "Innenraum" Anthrazit gesprayt. Zum Schluss kann man Blechreste (oder auch Holzreste) nehmen und als Halterungen für die Glasscheibe auf der Hinterseite verschrauben. Nun noch einen Äufhänger dran oder optional aus einem Blechrest einen "Ständer" dran schrauben - voila.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.