Gruselige Halloween Geister Tasche


BUUUH!

Die Gespenster gehen um und suchen nach Leckereien für Ihre Besitzerchen!!! Buhuuuu, wer traut sich (!) in die geöffneten zähnenbesetzten Mäuler ein Zuckerl oder ein Stück Schoki. HA! SCHNAPP! Die Finger sind ab! Oder doch nicht?

Dies zauberhaft Nähvergnügen ist die perfekte Ergänzung für jedes Halloween Kostüm. Eine reizvolle Tasche, die auch beim Nähen viel Angst und Schrecken, äh, Freude bringt.

Das kostenlose Schnittmuster inklusive bebilderter Anleitung kannst Du auf meinem Blog downloaden. Viel Freude beim Spuken und Nähen!



Dieses Material benötigst du:
  • Filz,
  • Jersey Garn,
  • Stoff

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Nadel,
  • Nähmaschine,
  • Schere
So macht man das:

1Augen Applizieren

Positioniere die Augen. Beim Applizieren musst Du sehr akkurat nähen. Wähle einen kurzen Stich. So kannst Du den Rundungen leichter folgen. Oder drehe das Schwungrad mit der Hand.
Appliziere entweder mit einem Geradstich oder einem engen Zickzackstich.

2Mund nähen

Übertrage den Mund vom Schnittmuster auf die linke Stoffseite des neutralen Futterstoffs. Wenn Du Deinem Geist Zähne
nähen möchtest, zeichne den Mund auch auf die rechte Stoffseite des Gesichts.

3Zähne positionieren

Positioniere die Zähne entlang der Mundlinie.
Bist Du mit der Position zufrieden, klappe die Zähne nach Außen.
Dabei sollte der Zahnhals 2 mm - 3 mm in den Mund hinein stehen.

4...

Lege den Futterstoff mit der linken Stoffseite nach oben auf die Zähne. Stecke die Zähne und das Futter mit Stecknadeln fest. Nähst Du keine Zähne, stecke nur das Futter fest.

5...

Steppe vorsichtig genau auf der aufgezeichneten Mundlinie entlang. Sichere die Naht am Anfang und am Ende. Schneide innerhalb der
Naht den Stoff aus. Folge den Rundungen mit etwa 1 cm Abstand zur Naht.

6...

Damit die Rundungen am Mund nachher schön aussehen, musst Du die Nahtzugabe noch bearbeiten. Variante 1: schneide mit einer
kleinen Fadenschere kleine Dreiecke oder gerade Schnitte bis knapp vor die Naht im Abstand von 3 mm - 4 mm ein. Variante 2: Schneide
die Nahtzugabe mit einer Zickzackschere knapp kantig ab.

7...

Stecke nun den Futterstoff durch den Mund auf die linke Seite. Dabei klappen die Zähne, wenn Du welche genäht hast, von selbst nach innen um. Bügle die Mundkanten flach und forme sie sorgsam aus. Steppe die Kante nochmal knappkantig mit einem geraden Stich.

8Tasche zusammennähen

Lege nun das zweite Taschenteil rechts auf rechts auf das Geistergesicht. Der rote Futterstoff wird mit der rechten Stoffseite nach oben darüber gelegt. Stecke alle 4 Lagen Stoff zusammen und steppe sie mit einem geraden Stich füßchenbreit einmal ringsherum.
Verriegele die Naht am Anfang und am Ende.

Bei allen Rundungen werden wieder die Nahtzugabe mit einer Zickzackschere oder kleinen Schneiderschere abgeschnitten.
Die Ecken werden bis knapp an die Naht eingeschnitten, so dass der Stoff keine unschönen Falten wirft.

9Wenden

Drehe die Tasche durch den Mund auf die rechte Stoffseite. Forme die Rundungen an den Armen sorgsam mit einem Holzstäbchen aus. Bügle die Rundungen nochmal flach. Dein Gespenst ist nun fast fertig! Die Hände kannst Du nun mit Druckknöpfen zusammen klicken, so
werden sie zu einem Henkel. Oder handarbeite einen „Kettenhenkel“ aus Jersey Garn.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.