Hasenkissen mit Eierversteck


Ein Dekokissen mit Funktion – schnell gemacht und ganz einfach.

Weitere Infos findet Ihr hier:

http://wonnieslittleideas.blogspot.de/2015/03/hase-mit-versteckten-eiern.html



Dieses Material benötigst du:
  • Füllwatte,
  • Garn,
  • Stoff

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Draht,
  • Nadel,
  • Nähmaschine,
  • Pappe,
  • Schere,
  • Stift
So macht man das:

1Zuschneiden

Ihr braucht nicht viel für das Hasenkissen.
Zeichnet einen Hasenkörper in der gewünschten Größe auf ein Stück Papier und eine Vorlage für Hasenohren.
Das ist das Schnittmuster. Auf zu viele Details würde ich verzichten.

Schneidet den Körper 2x mit 1cm Nahtzugabe zu, einmal von links, einmal von Rechts,
die Ohren 2x im Stoffbruch
und zum Umnähen einen geraden Streifen der etwas länger als der Umfang des Kissens ist
mit einer Breite von 5 bis 7cm nach Geschmack.

Beim Hasenkörper eine Stelle Markieren. Dort wird später die Wendeöffnung sein.

2Ohren nähen

Die Ohren werden gesteppt und der Stoffbruch knappkantig abgeschnitten.
Jetzt könnt Ihr sie wenden und einen Draht einlegen. (Ohne Draht bleiben es Schlappohren :-) )
Steppt knapp am Draht ab.

3Hasenkörper

Die Ohren werden auf den Hasenteilen festgesteckt.
Nun bügelt Ihr bei dem langen Streifen ein Ende etwa 10cm um.
Die Bügelkante liegt zum Nähen an der Markierung (Schritt 1) an, der Überstand darf aber nicht mit angenäht werden.

Umnäht nun einmal den kompletten Hasen und wiederholt das mit dem zweiten Körperstück.

4Stopfen und Versteck nähen

Die Hasenhülle kann nun gewendet und gestopft werden. Vorsicht wenn noch Nadeln stecken!!
Wenn das Kissen schön fest gestopft ist, können an der Öffnung die überstehenden Enden vom Streifen herausgezogen werden.
Die Kanten nach innen umlegen und alles mit der Hand einmal umnähen.
Dann diesen Stoffappendix wieder in das Kissen stopfen. Dort lassen sich jetzt Kleinigkeiten verstecken.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.