Kinderküche Upcycling oder how to upcycle in 8 Schritten


Eine alte Holzküche, die lädiert und abgeschrabbelt vom Kindergarten dem Sperrmüll geweiht war, beflügelte meine Fantasie. Sie und ein alter Besteckkasten aus Holz sollten neues Leben eingehaucht bekommen und waren zum Kinderzimmer Schmuckstück auserkoren. Am Beispiel der Kinderküche, zeige ich, welche Schritte Ihr beim upcyceln von Möbeln gehen müsst. Eigentlich ist es ganz einfach umzusetzen. Je nach Größe braucht Ihr kürzer oder länger dafür.

Alle Fotos hier und
hier auf http://www.frauscheiner.de



Dieses Material benötigst du:
  • Farbe,
  • Lack,
  • Tafelfolie,
  • USB Platte

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Klebeband,
  • Pinsel,
  • Schleifpapier,
  • Spachtel
So macht man das:

1Säubern und Schleifen

Alles was kaputt und irreparabel ist, kannst Du entfernen. Mit Schleifpapier (Es gibt verschiedene Sorten für Holz, Metall, Stein etc.) werden alle Unebenheiten abgeschliffen. Der alte Lack muss entfernt werden oder wenigstens angeraut sein, damit der neue Anstrich hält.

Bei einer Herdplatte löste sich das Furnier. Mit einer Spachtel entfernte ich die aufgeklebten Pressspanplattenreste.

2Abwischen, Abkleben und Grundieren

Der beim Schleifen entstandene Staub wird mit einem feuchten Tuch abgewischt. Je nachdem wie Du Dein Werkstück anstreichen willst, klebe Stellen, die in anderen Farben erscheinen sollen, vorher ab. Für Rundungen eignet sich besonders gut das Kreppklebeband. Bei geraden Flächen reicht auch normales Malerklebeband.

Grundiere die Fläche mit weißer Farbe. So sparst Du später beim Anstrich mit der richtigen Farbe Zeit und Geld. Die Farbe wird brillianter und Du brauchst weniger Anstrichrunden.

3Streichen und Lackieren

Streiche soviele Lagen, bis die Farbe die darunterliegende Farbe überdeckt. Lackiere zum Schluss die Flächen mit einem Klarlack. Hier kannst Du zwischen glänzend, seidenmatt und matt auswählen. So werden Deine Oberflächen stossfest und die Farbe platzt nicht mehr ab. Gegebenenfalls musst Du zwischendurch auch die Anstrichfarbe abschleifen, um Unebenheiten zu entfernen.

Lass die Farbe vor jedem Streichdurchgang gut durchtrocknen, am besten in einm durchlüfteten Raum.

4Die Rückwand

Bei der Rückwand strich ich zunächst die Kanten schwarz an. Die Tafelfolie klebte ich auf die gesäuberte Fläche. Je staubfreier der Untergrund ist, desto besser kleben Folien darauf. Um Luftblasen zu vermeiden strich ich die Folie Zentimeter für Zentimeter mit einem Holzspatel glatt.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.