Krokodil Schnapp


Jesse, Jan und Paula bauen in der „Werkkiste“ das Krokodil Schnapp. Schaut! Sie zeigen euch, wie’s geht.

Idee + Anleitung: Pelle Krautwald

Fotos: HANDMADE Kultur



Dieses Material benötigst du:
  • 4 cm,
  • 5 cm),
  • 7 Schloss-Schrauben: M 4 x 18 mm,
  • 7 Sicherheitsmuttern M 4,
  • evtl. Kulleraugen,
  • Holzleiste: 85 x 2 x 0,
  • Sperrholz: 12 x 7 x ca. 0

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Farbe,
  • Holzleim,
  • Maulschlüssel M 4,
  • Säge,
  • Schleifpapier,
  • Schraubzwinge,
  • Stift,
  • Zollstock
So macht man das:

1Sägen und schleifen

Sägt die Holzleiste in sechs gleich lange Stücke von etwa 14 cm. Schleift die Leistenstücke glatt und ent- fernt dabei die Splitter, die durch das Sägen entstanden sind.

2Bohren

Durch jedes Leistenstück wird nun mit dem 4-mm-Bohrer ein Loch gebohrt, und zwar genau durch die Mitte.

TIPP: Legt die Leisten alle übereinander, schnürt sie mit etwas Klebeband zusammen und zwingt sie mit einer kleinen Schraubzwinge ein. So könnt ihr durch alle Leisten gleichzeitig bohren.

3Sechs links

Bohrt bei allen sechs Leisten zusätzlich ein Loch am linken Ende; auch wieder mittig.

4Zwei rechts

Zwei der sechs Leisten werden auch am rechten Ende mit einem Loch versehen.

5Schrauben

Legt jetzt die Leisten immer abwechselnd übereinander und verschraubt jeweils zwei Leisten mit den Schloss-Schrauben und den Sicherungsmuttern. Dazu benötigt ihr den Schraubendreher und die Kombizange bzw. den Maulschlüssel, um die Muttern festzuhalten. ACHTUNG! Schraubt die Muttern nicht zu fest zu, sodass sich die Leisten noch bewegen lassen.

6Zeichnen

Zeichnet den Kopf des Tieres mit einem Bleistift auf das Sperrholz auf. Einfach abzeichnen oder kopieren und die Kontur kräftig durchdrücken. Achtet darauf, dass sich das Brett halbieren lässt, sodass ihr einen Oberkiefer und einen Unterkiefer aussägen könnt.

7Aussägen

Sägt die beiden Teile des Kopfes mit der Laubsäge vorsichtig aus. Lasst euch dabei ruhig von euren Eltern helfen.

8Glätten

Mit Schleifpapier könnt ihr die Kanten glätten und etwas abrunden.

9Leimen

Leimt den Kopf an ein Ende der Ziehharmonika-Leisten. Und zwar jeweils ein Kieferteil an eine Leiste, sodass beim Zusammendrücken der Leisten das Maul eures Krokos zuschnappen kann.

10Bemalen

Nun könnt ihr eurem Krokodil, Nilpferd, Dinosaurier, Schlange, Fantasietier noch ein Gesicht geben. Schnapp!

11Der Macher

Was macht man, wenn man wie Pelle Musikwissenschaften und Holzphysik studiert hat? Man denkt sich was aus! Zum Beispiel: Wie wäre es, wenn man eine Werkzeugkiste + Anleitungs-Kits nur für Kinder anbietet? Als Vater von zwei Kindern weiß der 33-Jährige aus eigener Erfahrung, wie schwer es ist, gutes und geeignetes Kinderwerkzeug zu finden, um eigene Projekte umzusetzen. Warum also anderen Eltern nicht unter die Arme greifen, eine Werkzeug- kiste speziell für kleine Holzbauer zum Bestellen zusammenstellen und als Topping obendrauf gleich noch tolle Holzprojekte samt Idee, Anleitungsheft und spannenden Geschichten vom Werkdachs offerieren?
Gedacht, getan! Seither entwickelt Pelle zusammen mit einem Tischler die Prototypen für Flugtiere, Gitarre, Katamaran und Schnappkrokodil. Seine Kinder stellen sich gerne als Testimonials zur Verfügung und machen auch schon mal den einen oder anderen Verbesserungsvorschlag: »Wo ist die Reling?« Oder: »Das hier, das muss man drehen können.« Pelles Mama, Verlegerin und Autorin, schreibt die Geschichten vom Werkdachs, und Pelles Frau? Na klar, die packt auch mit an. Als gelernte Ergotherapeutin und Pädagogik-Studentin kennt sie sich nicht nur mit kindlicher Förderung aus, sondern darüber hinaus ist sie auch Stiftungsexpertin. Denn das Familien- und Freunde-Unternehmen will neben dem Werkkisten-Versand noch einen Verein gründen, damit das Angebot auch von Schulen und Kitas gebucht werden kann. Wer die Werkkistler live erleben will, kann jeden 1. Samstag im Monat in die tolle Werkstatt in der Schomburgstraße 87 in Hamburg kommen, denn da
wird die neueste Kistenidee vorgestellt und natürlich auch gleich ausprobiert. Alle Kisten-Angebote und Termine findet ihr auf: www.die-werkkiste.de





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.