Laterne/Windlicht

Laterne/Windlicht

Du brauchst noch schnell eine Laterne für St. Martin oder ein hübsches Windlicht? Dann ist das die richtige Anleitung für dich!

Kosten und Aufwand sind winzig klein, aber die Freude um so größer. Die Laterne lässt sich problemlos mit Kindern basteln. Diese hier hab ich zusammen mit meiner siebenjährigen Tochter gemacht.
Die Beschreibung gilt für das Modell mit Kreisen, aber was Formen und Farben angeht oder die Ergänzung mit Spitzen und Bändern sind deiner Fantasie natürlich keine Grenzen gesetzt. Viel Spaß!



Dieses Material benötigst du:
  • evtl. Nähgarn,
  • starkes Transparentpapier,
  • Stoffreste

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Bandmaß,
  • evtl. Nähmaschine,
  • evtl. Zackenschere,
  • Filzstift,
  • Kleber,
  • Schere,
  • Stoffreste,
  • Zeitungsunterlage
So macht man das:

1Maßnehmen

Miss den Umfang deines Glases/der Käseschachten und gib 3-4 cm in der Breite dazu, damit du das Papier bequem zu einem Zylinder zusammenkleben kannst. Überlege dir, wie hoch deine Laterne werden soll oder miss die Höhe deines Glases und schneide dein Papier entsprechend zu.

2Zuschneiden

2. Je nach Größe deiner Laterne/Windlichts schneidest du aus einem Papierrest mindestens drei verschieden große Kreisschablonen aus. Benutze dazu als Vorlage kl. Gläser, Knöpfe, Garnspulen oder was sonst die passende Größe hat. (Unsere Laterne ist 25 cm hoch mit Kreisen von 7, 5 und 2cm Durchmesser). Zeichne mit Hilfe der Schablonen unterschiedliche Kreise auf die am besten gebügelten Stoffreste auf und schneide sie mit Schere oder Zackenschere aus.

3Aufkleben

4.Lege deine Stoffkreise auf den Papierzuschnitt, auch verschiedene Kreise in unterschiedlichen Größen aufeinander sehen hübsch aus. Klebe sie nun mit dem Klebestift fest.

4Stiele aufnähen/malen

5. Die Stiele der Blumen kannst du nun entweder mit einem Filzstift aufmalen oder sie mit der Nähmaschine einfach aufnähen. Du kannst unterschiedliche Sticharten (Geradstich, Zickzack) benutzen. Da das Papier kaum von allein weitertransportiert wird, musst du ein wenig fester in die richtige Richtung schieben. (Am besten du probierst es vorher kurz auf einem kleinen Reststück aus, damit du ein Gefühl dafür bekommst.

5Fertig stellen

6. Fast geschafft! Bei der genähten Variante nicht vergessen die Fäden abzuschneiden, dann kannst du schon die Klebekanten einkleistern und Boden und Deckel der Laterne einkleben. Beim Windlicht einfach im benötigten Umfang die beiden Längskanten zum Zylinder schließen, zusammenkleben und nach dem Trocknen über das Glas stülpen. Fertig!





2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.