Matratzenstich Schritt für Schritt erklärt

Matratzenstich Schritt für Schritt erklärt


Mit dem matratzenstich, der auch hexenstich, leiterstich oder Zauberstich genannt wird, kannst du die Wendeöffnung deiner Nähprojekte schließen oder Reperaturen an sich öffnenden Nähten von Möbelstücken, Kissen und ähnlichem durchführen. Die Besonderheit des Matratzenstiches ist, dass er nach dem Nähen unsichtbar zwischen den Stofflagen verschwindet. Dasher ist eine von hand geschlossene Öffnung immer schöner, als eine, die einfach knappkantig mit der Nähmaschine zugenäht wurde.

Wie genau der Matratzenstich genäht wird, zeige ich dir Schritt für Schritt in einem kostenlosen Tutorial auf meinem Blog. Keine Angst, es ist garnicht schwer! Auch wenn anfangs die Hemmungen gegenüber dem Nähen von Hand oft groß sind, kann ich dir außerndem versprechen: Der Aufwand lohnt sich und du wirst dich daran gewöhnen, bis es ganz einfach zum Nähen dazu gehört!

Hier geht es zur Anleitung



Dieses Material benötigst du:
  • Garn,
  • Stoff

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Nähnadel




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu * for Click to select the duration you give consent until.