Osternest aus Häkeldeckchen

Osternest aus Häkeldeckchen

Weil sich viele den Frühling herbeigesehnt haben, gibt die Sonne seit zwei Tagen ihr Bestes, um gute Laune zu verbreiten und was gibt es Schöneres, als sich in dieser himmlischen Freude dem kommenden Osterfest zu widmen.
Ostern bedeutet für mich vorallem auch, den Lieben einige Überraschungen zu machen. Und was liegt näher, als kleine Osternester zu basteln.
Für dieses Jahr habe ich ganz tief in die Kiste mit den bezaubernden Deckchen gegriffen und eines recycelt.



Dieses Material benötigst du:
So macht man das:

1...

Eine Gipsmischung herstellen, mit ein wenig Acrylfarbe und Holzleim verrühren, das Deckchen darin komplett eintränken und dann auswringen. Anschließend über eine mit Folie überdeckte Schalge legen, in Form ziehen und trocknen lassen.

2...

Ist es einigermaßen angetrocknet, von der Schale lösen und auf die Heizung stellen. Ist alles gut durchgetrocknet, mit Acryllack überstreichen, damit es abwischbar wird.

Für den Inhalt des Osterkörbchens wieder ein paar Buchseiten in Streifen schneiden ...

3...

... zerknüllen und in dem Körbchen mit Ostereiern und einem Holzvogel drapieren.

Wie gut, wenn man noch ausgeblasene Ostereier von vor drei Jahren hat :-) Und die Vögel leben auch schon seit mehreren Jahren bei uns, sind Laubsägearbeiten aus Sperrholz, das von einem Kundeauftrag übrig blieb.

Die Schale ist übrigens wider Erwarten elastisch.

Viel Spaß beim Schmücken!





6 Kommentare
  1. hallo, wie ist denn das verhältnis von gips zu holzleim und wasser und so
    Lieben gruß hedi

    • Hallo Hedi,

      die genauen Angaben kann ich dir gar nicht sagen, weil ich expriemntiert habe. Du setzt die Gipsmischung so an, als wenn du damit Löcher zuspachtelst, gibst dann ein wenig Holzleim bei (ca. 10% der Gesamtmasse) und einen Schluck Farbe. Letzteres macht es ziemlich gemscheidig und wenn es dann zu fest ist, kannst du immer noch einen Schluck Wasser beimengen. Du musst am Ende eine zähflüssige Konsistenz in der Masse haben, dass sich das Deckchen darin tränken lässt, ohne dass es hinterher davon abtropft.

      Liebe Grüße

      Katja
      Liebe Grüße

  2. Tolle Idee – vor allem, weil ich in meinem Material-Fundus einiges an hübschen Häkeldeckchen habe… Danke dafür & einen schönen Frühling auch wenn’s derzeit so gar nicht danach aussieht!

  3. Ja, das Türkis, das ich zur Gipsmischung beigemengt habe, wurde durch die Menge an Gips und Holzleim zu einem hellen Pastellblau.

  4. Die Farbe des Schälchens hast du also erst durch die beigemengte Acrylfarbe erreicht? Das fragt und grüßt Dörte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.