Silikonformen mit Knetsilikon herstellen – für Möbelknöpfe aus Gussmassen


Wer mit flüssigen Werkstoffen arbeitet, wie Seife, Beton, keramische Gußmasse oder auch Kunstharz, braucht eins ganz dringend: eine Form, die der Masse beim Aushärten die spätere Form liefert.

Neben Silikonformen aus dem Koch- und Backbedarf kann man beispielsweise mit Knetsilikon nicht nur einfach, sondern auch fix, eigene Vorlagen herstellen. Und das Beste: deine spätere Gußobjekte sind garantiert einzigartig.

Das Knetsilikon bildet zwar die Oberfläche deiner Vorlage nicht detailliert ab, aber dafür hat man in 10 Minuten eine Form, die man sofort benutzen kann.

Im Beitrag stelle ich verschiedene Modelliertechniken vor, mit denen man Vorlagen aus Knetsilikon möglichst optimal herstellen kann, um sie dann mit Gussmassen zu verarbeiten. Meine Beispiele sind Schmucksteine und Möbelknöpfe, die aus diversen Vorlagen dann mit Kusntharz in neuen Farbvarianten entstehen.

Hier der detaillierte Beitrag:

http://www.ednamo.com/2017/03/diy-vorlagen-abformen-mit-knetsilikon.html

Lass es fließen! Am besten in Formen, die Du selber kreiert hast!

Viele griffige Grüße sendet Dir

Edna Mo

 



Dieses Material benötigst du:
  • gefundene oder gekaufte Vorlagen,
  • Knetsilikon 1:1

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Cutter,
  • Glasscheibe,
  • Modellierwerkzeug
So macht man das:

1Knetsilikon im Verhältnis 1 : 1 bereitlegen

2Vorlage griffbereit, dann Silikon zusammenkneten. Du hast 10 Minuten Zeit, bis das Silikon härtet.

3Vorlage auf Knetsilikonplatte setzen und Rand hochmodellieren.

4Nach 10 Minuten ist die Form fertig. Vorlage rausholen.

5Am Besten gleich noch ein paar Silikonformen mehr machen.

6Mit Kunstharz oder anderer Gußmasse Knöpfe in eigenen Farben herstellen.

Übrigens: Beton lässt sich mit Pigmenten auch einfärben!

7Möbel mit neuen Knöpfen ausdekorieren!





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.