DIY Espadrilles


SOMMERLICHE ESPADRILLES IM AFRIKA-LOOK IN 2-3 STUNDEN SELBER MACHEN!

Das Brauchst du:

  • Innenstoff (ca. 0,5 m
  • Außenstoff (ca. 0,5 m)
  • Espadrilles-Sohlen (z.B. von Prym)
  • Dickeres Garn (Kreativgarn) zum Annähen an die Sohlen (ca. 7 m)
  • Nähmaschine, ggf. Bügeleisen, Nähgarn, Stift, Schere, Stecknadeln, Schnittmuster

Den Stoff gibt es auf http://www.truefabrics.de!

Weitere Anleitungen und Inspiration für afrikanische Stoffe unter http://www.truefabrics.de/inspiration!



Diese Werkzeuge brauchst du:
  • 1 x Nähmaschine,
  • afrikanischer Stoff,
  • Espadrilles-Sohlen,
  • Garn mit Nadel
So macht man das:

1Basis- & Außenstoff

Das Schnittmuster auf den Basisstoff und Außenstoff übertragen. Dabei ca. 1 cm Nahtzugabe zufügen. Das Muster für den vorderen Teil muss einmal spiegelverkehrt übertragen werden.
Die zusammengehörenden Teile des Innen- und Außenstoffes jeweils rechts auf rechts aufeinanderlegen und mit der Nähmaschine zusammennähen.

Dabei muss ein kleines Stück offenbleiben (ca. 2 cm). Durch diese Öffnung können die Teile nun auf die andere Seite gedreht werden. Gegebenenfalls kannst du die Stücke glatt bügeln. Anschließend die Öffnungen mit der Hand zunähen.

2Festmachen & Festnähen

Die genähten Fersen- und Vorderteile nun mit Stecknadeln an den Sohlen festmachen. Zum Testen der Passform nun beide wie rechts auf dem Bild anstecken. Das Vorderteil muss dabei das Fersenteil überlappen.

Danach das vordere wieder abnehmen und das Fersenteil von der Mitte ausgehend mit dem Kreativgarn festnähen. Dafür wird der Festonstich verwendet (von links nach rechts). Für diesen den Faden von innen mit der Nadel durch den Stoff ziehen. Anschließend den Faden durch die Sohle und ca. 0,5 cm neben dem ersten Stick zuerst zurück durch den Stoff ziehen. Vor dem Festziehen des Fadens diesen durch die dabei entstehende Schlaufe ziehen. Wenn das Fersenteil so angenäht ist, das vordere wieder feststecken und auch dieses mit dem Festonstick annähen.

3Fersenteile zusammennähen

Zum Schluss müssen noch jeweils das vordere und das Fersenteil zusammengenäht werden (am besten mit einem einfachen Steppstich). Dafür kannst du entweder auch das festere Kreativgarn nehmen oder ein unauffälligeres dünneres Nähgarn. Am besten vorher noch einmal in die Schuhe schlüpfen, um die Weite zu testen.

Fertig! Der Sommer kann kommen :)





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.