Frühling in der Eierschale


Mein heutiges Projekt ist sehr frühlingshaft und auch wunderbar für Ostern geeignet. Frau kann es allein machen oder aber die Kinder am großen Basteltisch versammeln und gemeinsam werkeln.
Es ist kinderleicht, so hübsch, ein prima Oma-Opa-Geschenk und besteht nur aus Materialien, die man eh zu Hause hat!


Dieses Material benötigst du:
  • Blümchen,
  • Eier,
  • Eierkarton,
  • Erde,
  • etwas Watte,
  • Kresse,
  • Streudeko

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Leim,
  • Schere
So macht man das:

1...

Ihr braucht:
- Eierkartons, bestenfalls grüne
- halbe Eierschalen vom letzten Kochen und Backen
- Erde oder Watte
- Kressesamen
- 1 Blümchen, Zweige etc.
- Streublümchen, Papierstanzblümchen etc. (was eben gerade so vorrätig ist)
- Leim & Schere

Und so geht's:
- Schneidet vom Eierkarton den Deckel ab.
- Schneidet den Eierkarton ringsherum zickzackförmig ein, so dass eine Grasoptik entsteht.
- Füllt die halben Eierschalen mit etwas Erde oder Watte, befeuchtet alles schön an und sät die Kresse aus.
- Nun kann der Eierkarton nach Herzenslust bemalt und beklebt werden mit allem, was sich zu Hause so an frühlingshafter oder österlicher Deko findet. Ich habe ausgestanzte Papierblümchen, Miniblümchenklammern, ein Holzosterei, einen kleinen Keramikschmetterling und eine Pappmachémöhre verwendet. Da ist der Fantasie keinerlei Grenze gesetzt.
- Ich habe ein "Eierfach" frei gelassen und erst, als die Kresse aufgegangen war, ein weiteres Ei hinein gesetzt. Dieses habe ich vorsichtig an einer Seite aufgeschlagen und ein kleines Loch in der Schale gemacht, gerade groß genug, um das Ei heraus fließen zu lassen. (Das geht viel besser, wenn man zuerst das Eigelb mit einem Zahnstocher innen im Ei "verquirlt"!) Das Ei habe ich dann mit Wasser gefüllt und eine Freesie und etwas Blaubeergrün in die Eiervase gestellt.
- Eine andere Variante ist es, eine halbe Eierschale mit einem kleinen Blümchen zu bepflanzen, bspw. einem kleinen Stiefmütterchen oder Traubenhyazinthen. Oder ihr setzt an eine Stelle eine kleinen Hasen- oder Hühnerfigur.

Und nun: Immer schön gießen, verschenken oder selber dran freuen. Und natürlich die leckere Kresse genießen!

PS.: Ein Last-Minute-Blitz-Projekt wird das Ganze, wenn ihr ein Kästchen Kresse im Supermarkt kauft, in kleine Stücke schneidet und in die Eierschalen setzt.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.