Pinnwand im „Allgäu-Style“


Diese Pinnwand ist ein Herzblut-Projekt zum Geburtstag meiner lieben Mama und die Anleitung  zum basteln gibt es jetzt für Euch….



Dieses Material benötigst du:
  • altes Holzfenster,
  • Baumwollstoff,
  • dünne Spannplatte (ca. 5-6 mm dick),
  • goldene Polsternägel,
  • Holzbeize,
  • Satinband,
  • Schaumstoffplatte ca. 1-2 cm dick in Bildgröße,
  • Schleifpapier (120er + 80er)

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Borstenpinsel,
  • eventuell Luftdrucktacker,
  • Hammer,
  • Pinsel,
  • Tacker
So macht man das:

1Holzfenster abschleifen und mit Beize behandeln

Zunächst das Fenster mit dem groben Schleifpapier gründlich abschleifen, dann mit dem feinen Schleifpapier nacharbeiten. Wer möchte, muss nicht den gesamten Lack abschleifen, es sieht auch sehr hübsch aus, wenn die Farbe (hier grün) noch etwas unter der Holzbeize hervorblitzt.
Das Fenster nun gründlich vom Staub befreien, dann die Beize mit einem Pinsel flächig auftragen. Nach Belieben nochmals darüber streichen und anschließend 12 Stunden (siehe Anleitung) trocknen lassen. Wichtig: Auch die Seiten nicht vergessen, da diese später sichtbar sein werden!

2Spanplatte, Schaumstoff und Baumwollstoff anpassen

Während der Rahmen trocknet, könnt Ihr gleich die Pinnwand basteln:
Vorab: Die Spanplatte sollte so groß wie die Innenmaße des alten Fensters sein!
Die fertig zugeschnittene Spanplatte auf den Schaumstoff legen und darauf abzeichnen. Diese dann passend zuschneiden, ebenso mit dem Stoff verfahren. Allerdings hier großzügig (ca. 8-10 cm) an Länge zugeben, da dieser an der Rückseite der Holzplatte mit dem Tacker befestigt wird.


3Baumwollstoff auf der Rückseite der Spanplatte befestigen

Wo wir nun auch schon dabei wären! Den Stoff fest auf die Rückseite ziehen und durch mehrere Tacker auf der Rückseite befestigen.
Anschließend wird das Satin-Band über Kreuz (nach Belieben, oder asymmetrisch) ebenfalls auf der Rückseite festgetackert.
Damit die Pinnwand mehr Festigkeit und Spannkraft erhält, nun die Polster-Nägel mit einem kleinen Hammer vorsichtig in die sich überkreuzenden Satin-Bänder fest klopfen.

4Satinband und Polsternägel

Anschließend wird das Satin-Band über Kreuz (nach Belieben, oder asymmetrisch) ebenfalls auf der Rückseite festgetackert.
Damit die Pinnwand mehr Festigkeit und Spannkraft erhält, nun die Polster-Nägel mit einem kleinen Hammer vorsichtig in die sich überkreuzenden Satin-Bänder fest klopfen.

Nun die fertige Pinnwand in den Fenster-Rahmen legen und mit kleinen Nägeln vorsichtig befestigen - FERTIG - FREUEN! :)





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.