Quilten, Patchwork, Applizieren: Tools & Tipps

Quilten, Patchwork, Applizieren: Tools & Tipps

Für Quilting, Patchwork und Applizieren benötigst du spezielles Näh-Zubehör. Wir stellen dir die Tools vor und erklären, wofür man sie braucht und wie man sie einsetzt. Im Beitrag erfährst du außerdem alles über die geheimnisvollen Begriffe, die Patchwork-Insider gerne benutzen.


Spätestens seit unserem Näh-Tripp in die USA bin ich voll infiziert! Alles, was mit Quilten und Patchworken zu tun hat, zieht mich magisch an. Die Farben, die Werkzeuge – und natürlich die herrlichen Möglichkeiten, die dieses Hobby mit sich bringt.

Seit dem Interview mit Pattern-Designerin Jill in Sedona ist mir klar, dass Quilten und Patchwork eine Welt für sich ist. Mit eigenen Regeln und einer eigenen Sprache. Im Laufe meiner Recherche ist mir eines klar geworden:

Quilten ist nicht nur Näh-Kunst.

Es ist Lebenseinstellung


Es geht nicht nur darum, zu handarbeiten und seine Technik zu perfektionieren:

Jeder einzelne Quilt ist ein Ausdruck von Liebe, Empathie und dem Bewusstsein, dass diesem einen Quilt eine lange Tradition voraus gegangen ist. Es gibt Quilts, die zu caritativen Zwecken genäht werden, für Veteranen oder Familien in Not.

Es gibt Hochzeits-Quilts oder Patchwork-Decken, die eine Familiengeschichte nachvollziehen. Oder welche, die Darstellungen aus der Bibel zeigen; oder kostbare Weihnachts-Quilts, die nur zu den Feiertagen aus dem Schrank geholt werden.


Ein Quilt sagt: Du bist mir wichtig.

Ich nehme mir Zeit und gebe mir Mühe,

um etwas Wundervolles für dich zu machen


In den amerikanischen Südstaaten findet man oft auch Quilts, die die Geschichte der Schwarzen in Amerika nachvollziehen. Sie erzählen Geschichten oft über viele Generationen hinweg – von Sklaverei, dem Kampf um die Freiheit und Gleichberechtigung. Aber auch von glücklichen Momenten, blühenden Familien und Zuneigung.

In jüngerer Zeit findet man herrlich bunte, helle, luftige Quilts, die grafische Designs in intensive Farben zeigen; urige Granny-Decken mit zarten Blümchen-Mustern, Sprüchen oder Applikationen und vieles, vieles mehr.


Ein Quilt ist so individuell, wie der Mensch, für den er genäht ist.

Und wie der Mensch, der ihn näht


Und ganz gleich, wie ein Quilt gestaltet ist, traditionell oder modern, bunt oder in gedeckten Farben – immer ist er Ausdruck dafür, dass man sich Zeit nimmt, um für jemanden etwas Besonderes anzufertigen.

Das Nähen eines Quilts ist begleitet von Gedanken an denjenigen, für den man näht.

Quilting ist Auseinandersetzung, Beziehungs-Arbeit

Ob es um Glaubensfragen, Reflektion von Biografien, patriotische Gefühle, die Zuneigung zum Adressaten des Quilts oder die Beziehung der Farben und Muster zueinander geht: Während ich es nähe, beschäftige ich mich intensiv damit.

Und das auf besonders schöne, sorgfältige Weise.

Weil mich das Thema so interessiert hat, habe ich mich tiefer in das Thema hineinbegeben. Und herausgefunden, dass man auch die ganz spezielle Sprache lernen kann. Und dass die zum Teil kompliziert klingenden Begriffe oft eine ganz einfache Bedeutung haben.

Das hat mir etwas die Ehrfurcht genommen. Und ich habe mich getraut, tiefer in die Materiel einzusteigen. Dabei ist mir bewusst geworden, dass viele der Dinge, die wir auf SewSimple zeigen, ja auch Patchwork-Regeln folgen.


Quilts – so geheimnisvoll wie das Leben selbst

Lies mehr über die geheimnisvolle Welt des Quiltens – und alles über Tools, Tricks und Begriffe!






Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.