Reisetagebuch

Reisetagebuch

Um seine Erinnerungen während einer Reise festzuhalten, Eintrittskarten und Prospekte aufzubewahren, Eindrücke zu malen oder später Fotos einzukleben ist eine REISETAGEBUCH eine schöne Sache!

Ein individuelles Reisetagebuch zu erstellen ist kein großer Aufwand – ich zeige wie’s geht :-)


So macht man das:

1Man braucht:

1) Materialien (die, die ich verwendet habe – es ist natürlich möglich zu variieren :-)):

- Skizzenblock (Spiralbindung, hier A5),
- Pappe, dick (z.B. Versandtasche oder Rückseite eines Zeichenblockes) und dünn (zur Verzierung),
- ein Bogen Transparentpapier A4 (Architektenpapier),
- Naturpapier (Packpapier o.ä.) 2x ca. 4,5 x 8,5cm,
- Briefumschlag zu Deckblattgröße passend,
- 2x Musterklammern,
- Tonkarton (für Verschlußkreise),
- schmales doppelseitiges Klebeband, Stoff und/ oder Papier nach Wahl zur Verzierung,
- Schere/ Cutter/ Rollschneider und/ oder Schneidemaschine,
- Stückchen Fleece oder Filz,
- Klebestift oder Sprühkleber,
- Kordel ca. 40cm, Stanzer (Eckenstanzer und Blümchen),
- Lineal und evtl. Lochzange.

2) Ich habe dieserlei Skizzenblöcke verwendet, sie sind z.B. im Künstlerbedarfshandel zu finden und zeichnen sich u.a. durch kräftiges Papier aus – geeignet für Buntstifte, Tusche, Aquarell...

2...

3/4) Zuerst wird die dickere Pappe auf die Größe des Deckblattes zurecht geschnitten.

3...

5) Stoff, Papier oder ähnliches für die Deckblattgestaltung zusammenstellen.

4...

6/7/8) Ich habe den oberen Rand mit einem Stoffstreifen beklebt. Dazu doppelseitiges Klebeband auf die Rückseite des Stoffes kleben und den Streifen mit einer Schere (besser: Rollschneider) sauber abschneiden – so hat man einen Stoffklebestreifen (und nebenbei bemerkt eine schöne Alternative zu „normalen“ Klebeband im allgemeinen).

5...

9) Zusammengestelltes Papier im Detail bearbeiten, zurechtschneiden und
10) aufkleben. An den rechten Rand mittig, aber mit etwas Abstand ein Loch anbringen (entweder mit einer Lochzange oder einer Schere). Aus der dünnen Pappe kann man nun noch ein Schildchen zum beschriften mit ausschneiden und aufkleben – damit auch nicht vergessen werden kann, wohin es gehen soll :-).

6...

11/12) Wenn die Vorderseite fertig ist, ihre Rückseite mit doppelseitigem Klebeband bekleben, Trägerpapier abziehen und die Pappe auf das Deckblatt des Blockes kleben.

7...

13/14/15) Aus dem Tonkarton zwei bis drei Kreise/ Blümchen ausschneiden/ stanzen mit einem Durchmesser von ca. 3,5cm. Aus dem Fleece einen kleineren Kreis schneiden. Dieser dient als Abstandhalter zwischen Deckblatt und Pappkreisen – damit die Schnur später gut herumgewickelt werden kann. Kreise und Fleece mit der Musterklammer durch das Loch stecken, Deckblatt dabei durchstechen und auf der Rückseite aufbiegen und befestigen.

8...

16) Auf der Innenseite kaschierend einen passenden Umschlag kleben (doppelseitiges Klebeband oder Klebestift), in dem können dann wichtige Telefonnummern, Adressen o.ä. verstaut werden.

9...

17/18/19) Jetzt kann schon einmal die Innentasche für die Rückseite geklebt werden.
Dazu nimmt man den Bogen Transparentpapier, legt ihn auf die Rückseite und knickt ihn so, dass eine Tasche mit kleiner Verschlussklappe, passend zur Rückwand entsteht.

10...

20/21) Nun kommen die Naturpapierstreifen: diese faltet man wie auf Abbildung 21.

11...

22/23/24) Auf den jeweils äußeren schmalen Streifen Kleber auftragen. Die Mittelfalte zwischen die Transparentpapierseiten legen und die, mit Kleber bestrichenen, Seiten vorsichtig vorne und hinten feststreichen. Gleiches mit der anderen Seite tun.

12...

25/26) Und schwups hat man eine kleine Fächermappe, die genau auf die innere Rückseite passen sollte. Aber: noch NICHT einkleben!

13...

27/28) Auf die gleiche Höhe, wie bei der Vorderseite nun an der Rückseite ein Loch und die Verschlußkreise für die Rückseite (dieses Mal jedoch ohne Fleece) anbringen.
Nun kann man kaschierend die Fächermappe innen aufkleben – für Eintrittskarten, Prospekte... was auch immer :-)!

14...

29/30) Die Kordel zur Hälfte nehmen und um die hinteren Kreise 2x knoten.
Nun kann man mit ihr das Buch verschließen und:

15...

31) Das Buch ist fertig! Ich wünsche viel Spaß beim nachwerkeln und natürlich die allerschönsten Reiseabenteuer :-)

Einen ganz lieben Gruß von
myriam.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.