Schachteln mit beliebig vielen Ecken basteln


In der Grundanleitung zum Thema Schachteln basteln konzentrieren wir uns auf die wohl einfachste Variante selbst gebastelter Schachteln: Würfel und Quader. Jetzt gehen wir einen Schritt weiter und basteln Schachteln mit einer beliebiger Anzahl an Ecken!

Die einzige Voraussetzung: die Grundfläche muss ein konvexes Polygon sein. Was das genau bedeutet, kannst Du auf der Seite der bunten Galerie nachlesen. Dort findest Du auch eine kostenlose Vorlage verschiedener Grundflächen zum Ausdrucken. Oder Du schnappst Dir Schere und Papier und legst gleich los! Viel Spaß!



Dieses Material benötigst du:
  • Kleberoller,
  • Motivkarton,
  • Tonkarton

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • Falzwerkzeug,
  • ggf. Geodreieck,
  • Schere
So macht man das:

1Grundform anzeichnen

Zuerst muss die Grundform auf den Tonkarton - in ausreichend großem Abstand zum Rand! Für jede Ecke muss mindestens ein Kreis Tonkarton drumherum sein, dessen Durchmesser der Schachtelhöhe entspricht.

Du kannst die Grundfläche zeichnen, von einer Vorlage (z.B. einer leeren Ferrero-Küsschen Schachtel) abzeichnen oder eine Druckvorlage nehmen. Am besten ist es, die Grundform gleich zu falzen, dann sieht man keine Bleistift-Markierungen.

Druckvorlagen gibt es übrigens auf http://bunte-galerie.de/polygon-schachtel-basteln/ zum Download. Damit kann man die Ecken einfach durchdrücken, wie auf dem Foto zu sehen. Dann einfach die Eckpunkte mit dem Falzwerkzeug verbinden.

2Schachtelwände positionieren

Jede der Kanten bekommt an den Eckpunkten zwei Linien nach außen. Die Linien verlaufen im rechten Winkel zur Kante. Du kannst sie anzeichnen oder besser gleich falzen. Auf dem Foto sind die Linien gezeichnet, damit Du es besser erkennen kannst.

Anschließend bekommt jede Kante auch noch eine parallele Linie in einem Abstand entsprechend der gewünschten Schachtelhöhe.

3Schachtel grob ausschneiden

Zuerst wird die aufgezeichnete Schachtel grob ausgeschnitten. Die Außenkanten der Schachtelwände geben die Schnittlinien vor - einfach im Geiste verlängern.

4Seitenwände und Klebelaschen schneiden

Jetzt wird an jeder rechten Linie jeder Schachtelwand eingeschnitten (jeweils genau bis zur Ecke der Grundform). An den linken Linien bleibt eine kleine Klebelasche stehen.

Tipp:
Wenn Du mehrere Schachteln der gleichen Art und Größe basteln willst, nimm dieses Stück als Schablone! Für den Deckel einfach die Eckpunkte mit einem Millimeter Distanz auf Motivkarton übertragen und genauso basteln, wie den Schachtelkörper.

5Kanten falzen

Falls Du die Kanten nicht gefalzt, sondern angezeichnet hast, hole das bitte nach.

6Schachtel knicken

Jetzt werden alle Kanten vorgeknickt.

7Kleben

Anschließend werden die Klebelaschen (von außen) mit Kleber versehen und die Schachtel wird zusammengefügt. Die Klebelaschen sind dabei immer innen.

8Deckel basteln

Der Deckel muss ca. 2 Millimeter größer sein als die Schachtel. Wenn Du nicht schon vor dem Kleben die Eckpunkte für den Deckel markiert hast (siehe Schritt 4), dann nimm einfach den Schachtelboden als Schablone. Wenn Du mit einem Bleistift drumherum zeichnest, wird die Grundfläche automatisch größer.

Die Kanten müssen übrigens nicht immer alle gleich lang sein! Die Vogelhäuschen-Schachtel wird nach genau dem gleichen Prinzip gebastelt!





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.