Schnittkonstruktion für Anfänger: ein Schnittmuster für ein sommerliches Jersey-Kleid selber konstruieren


Heute zeige ich euch, wie man das Schnittmuster für ein kurzes Jersey-Kleid aus einem Shirtschnitt nachbaut. Nach meiner Anleitung kannst du sowohl ein Schnittmuster für ein Kinderkleid konstruieren, als auch ein Kleid in normalen Damengrößen. – Los geht´s!

Die ausführliche Anleitung mit weiteren Infos und den genauen Maßen findest du auf meinem Blog https://schoenesachenblog.wordpress.com/2017/04/04/schnittkonstruktion-fuer-anfaenger-ein-schnittmuster-fuer-ein-sommerliches-jersey-kleid-selber-konstruieren-teil-1/



Dieses Material benötigst du:
  • ein Shirtschnitt,
  • Geschenkpapier

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • ein Geodreieck,
  • ein langes Lineal,
  • ein Maßband,
  • eine Papierschere
So macht man das:

1der Ausgang für deinen Kleiderschnitt ist ein Shirtschnitt

Als Ausgang für das Schnittmuster brauchst du einen Shirtschnitt. Ich habe einen von mir genommen https://de.dawanda.com/product/102539351-basic-shirt-groesse-98-164
Dein Shirtschnitt sollte die Größe haben, in der das fertige Kleidchen sein soll. Du brauchst das Vorderteil und das Rückenteil. Den Ärmel brauchst du nicht. Am besten markierst du, wo sich die Taille befindet. Die Linie brauchst du, um später die Position des Gummis einzuzeichnen.

2die verkürzte Anleitung sieht so aus:

Shirt verlängern
Gummiband einzeichnen
Saum aufdrehen
Überschnittene Schulter anzeichnen
Aufschlag am Ärmelsaum
Halsloch einfassen

3Das war´s schon.

So sieht es aus. Das ist das fertige Schnittmuster. Ob alles richtig ist, erfährst du erst, wenn du ein Probeteil nähst…

Das war´s für heute,

bis bald,

Andrea





2 Kommentare
  1. sieht einfach aus, werde ich ausprobieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.