Was kann man mit einem alten Bilderrahmen machen?

Was kann man mit einem alten Bilderrahmen machen? Was kann man mit einem alten Bilderrahmen machen?

Ich zeige hier, wie ich mit einem alten Bilderrahmen und einigen Brettern ein ausgefallenes Holzregal baue. Es handelt sich dabei um eine Auftragsarbeit für eine Kundin, die Wendt&Kühn Engel sammelt. Sie suchte eine besondere Art der Präsentation, die sich in ihren Einrichtungsstil harmonisch einfügt.

Diese Anleitung gibt es auch auf meinem Blog: https://holzundleinen.blogspot.de/2016/10/was-kann-man-mit-einem-alten.html



Dieses Material benötigst du:

Diese Werkzeuge brauchst du:
So macht man das:

1Materialien bereit legen

- 1 Bilderrahmen
- 4 Bretter für den Regalrahmen
- 2 Bretter für die Böden
- 1 MDF Platte
- Winkel, Nägel, Schrauben und Leim

2Seitenkanten verbinden

Der erste Schritt war, die vier Seitenkanten zu verbinden. Dafür habe ich Nägel genommen, habe die Kanten jedoch auch noch zusätzlich verleimt. Für die Rückseite habe ich die MDF Platte mit kleinen Nägeln am Rahmengestell befestigt.

3Rahmen spannen

Es gibt Werkzeuge und Zubehör, die liegen Jahre unbenutzt im Schrank, und oft will ich sie wegwerfen, weil ich denke, das brauche ich eh niemals wieder. Glücklicherweise kommt es nie dazu. Denn irgendwann ist dann doch der Moment, wo man exakt dieses Werkzeug braucht. So wie jetzt den Rahmenspanner. So ein Rahmenspanner ist eine feine Sache. Zuerst die Kanten mit Leim einstreichen, dann in die richtige Position bringen und anschließend den Gurt um die Rahmenkonstruktion legen, dabei kommt jeweils eine der Kunststoffbacken auf je eine Ecke. Nun mit dem Griff den Gurt festzurren. Das ist die ideale Spannhilfe beim Verleimen von Rahmen. Ist der Leim getrocknet, kann der Gurt entfernt werden.

4Böden einsetzen

Dann kommen zwei Regalböden dazu. Sie sind an allen drei Seiten mit dem Rahmen verleimt, plus rechts und links durch zwei kleine Nägel gesichert.

5Bilderrahmen montieren

Auch in der Verbindung von Rahmen und Gestell setze ich auf beide Methoden: Nägel bzw. Schrauben plus Leim.
Das Regal an sich ist zwar sehr leicht, allerdings ist der Bilderrahmen dagegen sehr schwer. Deshalb habe ich den Rahmen zusätzlich mit vier Winkel an das Regal geschraubt.

6Farbe anpassen

Jetzt geht es auch schon an die Farbe. Wunsch war ein dunkler Holzton, also habe ich Clou Holzbeize in der Farbe Nußbaum gewählt. Da die MDF Platte von vornherein eine dunklere Farbe, reicht hier ein Farbauftrag. Die helleren Seitenwände dagegen brauchen drei bis vier Anstriche bis sie den gleichen Farbton haben. Da muß man etwas spielen und ausprobieren bis es endgültig paßt.

7und fertig...

Et voilà: genau wie gewünscht: ein dunkles Holzregal mit drei Etagen, eingerahmt von einem barocken Bilderrahmen. Jetzt kann es nach Belieben befüllt werden.





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.