Damit der Frühling endlich kommt …

  • 02.03.2012 von noz!design
  • Kategorien , ,
  • Fähigkeiten: Mäßig
  • Kosten: Kostenlos
  • Dauer: etwa 3 Stunden
  • Stichwörter: , ,
Damit der Frühling endlich kommt ...

Basteln wir uns erste Papierblumen.

Benötigt wurde ein altes Buch, ein Cutter, eine Schneidematte und das Patchworklineal.
Und Geduld!!! Denn diesmal dauert es ca. 80-100 Minuten.
Wer seine Blumenkugel farbig gestalten möchte, muss die Blätter vor dem Ausschneiden/Ausstanzen noch bemalen und natürlich trocknen lassen. Wenn man die farbigen Blätter noch bestempelt, ergibt sich eine wundervolle Verzierung, die die Blumenkugel besonders reizvoll macht.



Dieses Material benötigst du:

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • ,
  • evtl. Stempel,
  • Kreisschneider oder Kreisstanzer (für die Blumenkugel),
So macht man das:

1Papier zurechtschneiden

Wir benötigen 60 Blätter.
Bei meinem ersten Versuch habe ich aus dem Buch 30 Seiten herausgetrennt und zu Quadraten á 8 cm zurechtgeschnitten. Also 2 Blatt pro Seite.

2...

Dann als erstes ein Mal in der Diagonale falten.

3...

Anschließend eine Ecke zur oberen Spitze führen und falzen

4...

Die eben gefaltete Ecke wieder zurücknehmen und auseinanderziehen

5...

Nun zusammendrücken und die Falze sauber ausstreichen.

6...

Wenn man es umdreht, dann müssen die beiden Falze ineinander übergehen (rote Linie).

7...

Anschließend die überstehende Ecke einklappen.

8...

Nun das Ganze auf der linken Seite wiederholen.

9...

Die Ecken nach innen einklappen ...

10...

... und an den eingeklappten Dreiecken zusammenkleben.

11...

Fünf Stück ergeben zusammen eine Blüte.

12...

Davon brauchen wir 12 Stück, um eine große Blumenkugel herzustellen. Sechs Stück zu einer Halbkugel verarbeiten - die Form ergibt sich von ganz allein.

13...

Und alle zwölf zusammen ergeben dann einen herrlichen Blumenball.

14Das geht natürlich auch rund und bunt!

Die Blätter bemalen und trocknen lassen.

15...

... bestempeln ...

16...

Und ebenso wie oben ausgeführt verfahren.

17...

Man kann natürlich auch nur eine kleine Blüte basteln und diese verschenken :-)

Viel Spaß!!!





7 Kommentare
  1. Fehler in der Anleitung:
    1. Fehler: 2 Buchseiten ergeben 1 Blatt, nicht umgekehrt, weil ja ein Papierbogen (Blatt) zweiseitig bedruckt wird, also sicher ein Textverdreher.
    2. Fehler: es werden 60 Blätter benötigt, nicht nur 30, denn 12 X 5 ergibt 60, außer man will eine Halbkugel machen, die als blütte offen hin gelegt wird. Das sit ja auch möglich.

    • Hallo Angelika,

      nein das ist kein Fehler, vielleicht nur eine falsche Bezeichnung.
      Wenn ich´s mal so genau nehme, wie du, dann trenne ich Seite 1 bis 60 heraus = 30 Blatt. Aus jedem Blatt erhalte ich 2 Quadrate = 60 Quadrate.
      Diese werden vorne und hinten bemalt (oder auch nicht) und dann zu zwölf Blüten verarbeitet.
      An welcher Stelle liegt der Fehler?

      Liebe Grüße

      Katja

  2. sehr sehr sehr sehr schön :) werd ich nachmachen :P

  3. Und schon umgesetzt! voilà: http://da-schauher.blogspot.com/ Vielen Dank fürs Teilen!

  4. Du nun wieder….wie immer bezaubernd und wunderschön !! Das gefällt mir sehr gut !!
    Liebe Grüsse von Mareike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.