Süßes Lätzchen mit Bubikragen

Süßes Lätzchen mit Bubikragen

Das Lätzchen hat einen süßen Bubikragen, ein Täschlein und eine kleine Knopfleiste. Außen wird es mit Schrägband gesäumt. Die komplette Nähanleitung mit weiteren Fotos & inklusive Schnittmuster gibt es kostenlos in meinem Blog: http://www.kreativlaborberlin.de/suesse-baby-laetzchen-in-3-varianten



Dieses Material benötigst du:
  • Baumwolle,
  • Knöpfe,
  • Schrägband,
  • Volumenvlies

Diese Werkzeuge brauchst du:
  • 3 Knöpfe,
  • Baumwoll-Stoff für das Rückteil des Lätzchens (23 x 25cm),
  • Baumwoll-Stoff für den Kragen und die Tasche (10cm x 36cm),
  • Baumwoll-Stoff für die Vorderseite (23cm x 25cm),
  • optional Zackenschere,
  • Schnittmuster (gibts in meinem Blog),
  • Schrägband (2m),
  • Volumenvlies H630 (23x25cm)
So macht man das:

1Schablonen vorbereiten

Schneide zunächst alle Schablonen aus (Link zum Schnittmuster siehe oben) und lege sie wie auf dem Foto zu sehen vor dich auf den Tisch. Dann schneidest du vom Oberteil die untere Klebekante ab (ist mit einer gestrichelten Linie markiert). Nun legst du das Oberteil auf das Unterteil, so dass der untere Rand des Oberteils genau auf die Klebekante (gestrichelte Linie) trifft und fixierst es mit Klebeband.

2Stoff & Vlies zuschneiden, Vlies aufbügeln

Nun überträgst du die Schablonen auf deinen Stoff. Die Schablone für die Rückseite des Lätzchens überträgst du einmal auf deinen Stoff und einmal auf das Volumenvlies.

Auf das Rückteil bügelst du jetzt auf der linken Stoffseite das Volumenvlies auf. Vorher schneidest du das Vlies am Rand ein paar Millimeter kleiner, so dass es beim Auflegen auf den Stoff etwas Abstand zur Kante hat.

Dann legst du das Vlies mit der Klebeseite nach unten auf die linke Stoffseite deines Stoffteils auf und bedeckst es mit einem angefeuchteten Tuch. Nun bügelst du es mit dem Bügeleisen anhand der auf dem Vlies aufgedruckten Bügelanleitung auf (z.b. 15 Sekunden auf Stufe 2).

3Kragen und Tasche nähen

Du steckst die Kragen-Schnitteile (je 1 für Links und 1 für Rechts) Links auf Links mit einer Nadel zusammen, so dass die schönen Seiten nach außen zeigen. Auch die beiden Taschen steckst du mit einer Nadel zusammen, diese aber Rechts auf Rechts, so dass die linke Stoffseite nach außen zeigt.

Dann drehst du ein zusammengestecktes Kragen-Teil um und befestigst rechts oben den rechten Rand des Schrägbandes mit einer Nadel.

Den rechten Rand des Schrägbandes steppst du nun knappkantig an der unteren Rundung des Kragens an. Die obere Rundung des Krages bleibt offen. Dann schneidest du das überstehende Schrägband ab und klappst es um das Kragenteil herum zur Vorderseite, so dass der Kragen vom Schrägband eingefasst ist.

Das Schrägband fixierst du rundherum mit Nadeln und steppst es dann an.

Jetzt nähen wir die kleine Tasche zusammen. Die Teile hast du ja bereits Links auf Links zusammen gesteckt. Jetzt steppst du die Rundung entlang mit 0,5cm Nahtzugabe, die obere Seite der Tasche bleibt dabei offen. Dann schneidest du die Nahtzugabe rundherum ein paar Millimeter ein, oder schneidest einmal mit der Zackenschere rundherum. Anschließend schneidest du die Nahtzugabe rundherum ein paar Millimeter ein, oder schneidest einmal mit der Zackenschere rundherum.

Die obere Kante mit der Wendeöffnung steppst du nun knappkantig mit 2-3mm Nahtzugabe zusammen.

4Kragen, Tasche und Knöpfe am Vorderteil anbringen

Du legst das Vorderteil des Lätzchens mit der rechten Stoffseite nach oben vor dich auf den Tisch und legst beide Kragenteile, die Knöpfe und die kleine Tasche darauf. Nun probierst du ein bisschen herum, wo du die Teile platzieren möchtest und fixierst sie dann mit einer Nadel (bis auf die Knöpfe, die nähen wir später an).

Dann steppst du den Kragen am Halsausschnitt mit 2-3mm knappkantig an.

Jetzt steppst du die äußere Rundung der Tasche ebenfalls knappkantig mit 2-3mm fest.

Anschließend nähst du noch die Knöpfe fest.

5Vorderteil und Rückteil mit Schrägband versäumen

Jetzt legst du das fertige Vorderteil Links auf Links auf das Rückteil und steckst es mit Nadeln fest. Dann nimmst du das Schrägband zur Hand und drehst das Lätzchen um, so dass du auf die Rückseite schaust.

Nun steckst du die rechte Seite des Schrägbandes an der rechten äußeren Kante des Lätzchens fest und steppst es rundherum knappkantig an das Lätzchen. Die Halsöffnung wird dabei frei gelassen.

Achte beim feststecken und ansteppen darauf, dass du den Kragen nicht mitnähst.

Dann wendest du das Schrägband zur Vorderseite des Lätzchens, so dass die Außenkante des Lätzchens komplett eingefasst wird und steckst es mit Nadeln fest.

Nun steppst du auf der Vorderseite des Lätzchens einmal an der Außenkante rundherum, so dass das Schrägband geschlossen wird.

6Band zum Umbinden anbringen

Dafür nimmst du dir das Schrägband zur Hand und legst das Lätzchen mit der Rückseite nach oben vor dich auf den Tisch.

Dann steckst du den rechten Rand des Schrägbandes an der linken Seite des Halsausschnittes mit einer Nadel fest. Das Schrägband ragt dabei 28cm über den Rand hinaus.

Jetzt steppst du die rechte Seite des Schrägbandes knappkantig an den Halsausschnitt des Lätzchens. Dabei nähst du nur die Rundung des Halsauschnittes, noch nicht das Schrägband zusammennähen.

Anschließend nimmst du dir beide Enden des Schrägbandes, hälst sie mittig am Lätzchen zusammen und schaust, ob sie gleichlang sind. Wenn nicht, kürzt du eines der Bänder entsprechend.

Dann wendest du das Schrägband zur Vorderseite des Lätzchens um, so dass der Halsauschnitt komplett vom Schrägband eingefasst wird. Das Ganze fixierst du am Halsausschnitt mit ein paar Nadeln.

Nun beginnst du mit dem Zusammennähen des Schrägbandes auf der rechten Seite des Lätzchens mit 2-3mm Abstand zum Rand.

Du steppst dann zuerst das Band auf der rechten Seite, über den Halsausschnitt und dann das linke Band.

7Fertig

:)





Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.